Die Fitness Trends 2014

Mehr Sport! Das ist einer der meist genanntesten Vorsätze für das kommende Jahr.
Immer mehr Menschen achten ganz bewusst auf ihre Ernährung und ihre Fitness, daher schossen in den letzten Jahren sprichwörtlich „die Fitnessstudios wie Pilze aus dem Boden“.

Im vergangenen Jahr gab es zahlreiche Fitness Trends wie Zumba, Aqua Zumba, Aqua Cycling, Aquarobic, Hot Hula, Piloxing…

Das Jahr 2014 wird aber das Jahr des Intervall Trainings. Schon im vergangenen Jahr war das High Intensity Intervall Training (HIIT) sehr beliebt. Es ist ein intensives Training mit kurzen Ruhephasen. Das bekannteste Intervall Training ist das Cross Fit.

Das Cross Fit ist eine Art intensives Zirkeltraining. Ziel ist es hierbei in relativ kurzer Zeit ein Maximum an Kalorien zu verbrennen.
Die Methode verbindet Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichttraining und Turnen. Ein weiteres Ziel ist, die Trainierenden in verschiedenen Fitnessdisziplinen ausgewogen zu entwickeln: Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Genauigkeit.
Es wird meistens in Gruppen und unter Aufsicht eines Trainers trainiert.
Das aus den USA kommende Training ist so effektiv, dass es bereits bei Polizei, Feuerwehr und verschiedenen militärischen Organisationen als Teil des Fitnessprogramms eingesetzt wird.

Auf Platz 2 der Fitness Trends 2014 ist das Body Weight Training. Bei dieser cleveren Trainingsmethode nutzten Sie Ihren eigenen Körper als Gewicht. Das macht teures Equipment überflüssig und fördert Muskelkoordination und Körperwahrnehmung.

Yoga, das seit Jahren eines der beliebtesten Fitness Trends ist,  spielt auch in diesem Jahr eine große Rolle. Dieses Entspannungs-Workout mit indischen Wurzeln umfasst eine Menge körperlicher und geistiger Übungen und kann in zahlreichen Varianten praktiziert werden.

Ein weiterer Fitness Trend ist das Personal Training. Medizinische sowie kommerzielle Fitnessanbieter setzten immer mehr auf Trainer, die das Training individuell begleiten.

Neben Outdoor Trainings wie Wandern oder Kajakfahren sind nun sogar „Boot Camps im Kommen“. Das sind Power Übungen, bei denen ein Drill Instructor den Ton angibt. Kombiniert wird ein effektives Herz-Kreislauftraining mit schweißtreibenden Kraftübungen.
Rhythmischer Fitnesstrend 2014
Hot Hula steht für puren Spaß beim Schwitzen. Zu polynesischen Trommelklängen werden die Hüften geschwungen und der gesamte Körper in Form gebracht. Eine Kombination aus Sport und Tanzen.
In der heutigen Zeit gibt es so viele Sportarten und Fitness Trends, dass es für Einsteiger schwierig ist, sich für „das Richtige“ zu entscheiden. Fitnessstudios bieten zahlreiche kostenlose „Schnupperkurse“ an. Sie haben „die Qual der Wahl“. Nichts desto trotz wählen sie nicht unbedingt die Fitnessart die im Trend liegt aus, sondern die, die Ihnen am meisten Spaß macht und zugleich noch effektiv ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.