Bildrechte Shutterstock

Die Sonne als Motivationsschub nach dem Winterschlaf nutzen

Das warme Wetter weckt die Lust auf Bewegung, die Sie nutzen sollten. Um diese Jahreszeit macht es mehr Spaß sich draußen zu bewegen, als sich im Fitnessstudio abzumühen. Unabhängig davon, welche Sportart Ihnen am meisten zusagt, sollten Sie nach der Winterpause vorsichtig anfangen. Somit vermeiden Sie unnötige Verletzungen und behalten Ihre Motivation bei. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich nach der kalten Jahreszeit wieder motivieren können sich zu bewegen und welche Wirkungen die Sonne auf unser Gemüt hat.

 

Jeder kennt die positiven Effekte von Bewegung an der frischen Luft. Das Immunsystem, sowie Herz und Kreislauf wird gestärkt, Körper und Geist bleiben fit und man kann besser einschlafen. Noch dazu verdampft der Alltagsstress genauso wie der Winterspeck und die schlechte Laune.

Sollten Sie die gleiche Sportart nach der Winterpause wieder aufnehmen wollen, empfiehlt es sich langsam anzufangen. Denn kein Körper kann von null auf hundert mit Erfolg starten. Damit der Spaß sich einstellen kann, sollten Sie anfangs mit fünf bis zehn Minuten in ruhigem Tempo starten. Um Ihre Motivation anzukurbeln, können Sie sich auch einen Sportpartner mit gleichem Fitnesslevel suchen oder sich ein Ziel für den Sommer setzen.

Der Frühling ist jedoch auch der perfekte Zeitpunkt, um eine neue Sportart anzufangen, die Sie vielleicht schon immer einmal probieren wollten. Das warme Wetter lädt zum Beispiel zu Inlineskaten, Fahrradfahren, Joggen und Nordic Walking ein. Vielleicht möchten Sie auch mal etwas ganz anderes ausprobieren. Klettern, Basketball, Handball, Bogenschießen oder Badminton sind interessante Alternativen zu den gängigen Sportarten. Probieren Sie doch einmal etwas Neues aus, das bringt Abwechslung in den Alltag.

Falls Sie bis jetzt kein großer Sportfan waren, können Sie sich trotzdem bewegen, um aus Ihrem Winterschlaf zu erwachen. Für Sie empfiehlt es sich, mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Auch etwas schnelleres Spazierengehen, durch das Haus tanzen und putzen, Arbeit im Garten und Treppensteigen, statt Aufzug fahren macht fit. Jedoch ist es für die Gesundheitserhaltung wichtig, dass Sie in der Woche mindestens zweieinhalb Stunden, Ihr Herz schneller schlagen lassen und ins Schwitzen kommen. Diese können Sie natürlich auf mehrere Tage in der Woche verteilen. Sie könnten jedoch auch an einem Yoga Workshop teilnehmen und sich auf einen indischen Weg der Selbsterkenntnis begeben. In einem Workshop lernen Sie zahlreiche leichte Übungen, die Sie zu Hause selbst anwenden können, um den Alltagsstress abzuschütteln.

Bewegung eignet sich ganz besonders, falls Sie dadurch Ihr Gewicht reduzieren möchten. Um sich besser motivieren zu können, ist es hilfreich einen Sportpartner oder eine Gruppe zu suchen. Eine angeleitete Gruppe ist sehr empfehlenswert, da ein Trainer Sie motiviert, wenn Sie gerade keine Lust haben, Sie bei Ihren Zielen unterstützt und auf Ihre Gesundheit achtet. Somit haben Sie bald keine Ausreden mehr, um sich vor Ihren wöchentlichen Bewegungseinheiten zu drücken. Auch den Alltag können Sie schwungvoller gestalten, indem Sie öfter einmal das Rad zur Arbeit nehmen oder täglich ein kleines Stück zu Fuß gehen.

Besonders Bewegung draußen wenn die Sonne scheint, sorgt für bessere Laune. Das liegt daran, dass unser Körper bei Sonnenschein Glückshormone wie zum Beispiel Serotonin produziert. Dadurch haben wir mehr Lust etwas zu unternehmen, sind gut gelaunt und unser Gedächtnis ist fitter. Die verstärkte Unternehmungslust ist durchaus verständlich. Denn im Frühling gibt es viele schöne Dinge, wie duftende Blumen und zwitschernde Vögel zu sehen, die das Ende des Winters bedeuten und uns gerade jetzt besonders erfreuen. Zudem werden wir nicht mehr so schnell krank, da das Sonnenlicht unsere Abwehrkräfte steigert. Deutschlands beliebteste Sportarten Fußball, Gymnastik, Schwimmen, Joggen und Nordic Walking werden jetzt wieder vermehrt ausgeübt. Also los, lassen Sie sich von den Sonnenstrahlen motivieren…

Dieser Beitrag wurde am von in Bewegung und Atmung, Ratgeber veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Veronika Sam

Als Studentin von Gesundheits- und Tourismusmanagement ist es mir wichtig, mich mit aktuellen Gesundheitsthemen auseinanderzusetzten. Mittlerweile steht Gesundheit an erster Stelle unserer Werte und es ist wichtig diese zu pflegen. In meinen Blog-Artikeln möchte ich mein Wissen über Gesundheitsförderung mit Ihnen teilen, um ein gesünderes Leben einfach zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.