Bildrechte Armona medical Alpinresort

Ein Wochenende im armona medical Alpinresort

Die Siegerin unseres Gewinnspiels auf der Messe 66 in München durfte sich ein Wochenende mit Ihrem Mann im armona medical Alpinresort verwöhnen lassen. In Ihrem Erfahrungsbericht schreibt Sie über die besonderen Eindrücke, die Sie dort erlebt hat. Hier schildert Sie uns Ihre Erlebnisse:
„Das armona medical Alpinresort liegt wunderschön am Thiersee in einem Hochtal, nur wenige Kilometer von Kufstein entfernt. Es ist eine Reha-Klinik, in die ein Wohlfühl-Resort integriert ist. Der ganze Bau ist eine Sinfonie aus Holz, Glas und Granit. Es fügt sich sehr harmonisch in die Landschaft ein und man fühlt sich vom ersten Augenblick an sehr wohl.

An der Rezeption wurden wir sehr freundlich empfangen und dann in unsere Zimmer geführt (wir haben für unsere Tochter noch ein Einzelzimmer dazu gebucht). Unser Zimmer entpuppte sich als überaus großzügige Suite mit einer riesigen Terrasse und einem herrlichen Ausblick auf den See und das ganze Panorama. Wir waren total begeistert und haben uns sofort zuhause gefühlt. Die Dame von der Rezeption hat uns dann anschließend noch durch das Hotel geführt, damit wir Bescheid wissen, wo sich was befindet. 

Wir waren vom Spa sehr angetan und haben dann gleich mehrere Saunen ausprobiert. Es ist einfach herrlich, wie der Architekt Tradition mit Moderne verbunden hat. Die meisten Räume sind so konzipiert, dass man meint, direkt in der schönen Landschaft zu sitzen, denn es sind dort überall riesige Glasflächen von Wand zu Wand und von der Decke bis zum Boden. Man spürt einfach überall die Liebe zum Detail. Und zum ersten Mal seit Wochen ist der ganze Stress von mir abgefallen und ich war einfach nur noch zutiefst zufrieden. Das Hotel hat eine wirklich friedliche Atmosphäre, die sicher auch durch sanfte Erdtöne und den Duft der überall verarbeiteten Hölzer hervorgerufen wird. Dazu gehört auch, dass man nur in der Lobby W-lan hat, damit in den Zimmern keine Strahlung auftreten kann. Außerdem hat mir die super nette Ursula, die für die Wellness-Massagen zuständig ist, auch erzählt, dass das Wasser vom gesamten Gebäude durch ein spezielles Verfahren energetisiert wird, so dass man sogar das Hahnenwasser unbesorgt trinken kann. Mir ist nämlich aufgefallen, dass das Wasser im Pool außergewöhnlich weich ist, weshalb ich bei der überaus entspannenden Anwendung Schöner Rücken, bei der ein Meersalz-Zitronen-Peeling gemacht wird und man anschließend eine fantastische Aromaöl-Massage bekommt, die liebe Ursula, die ich zugegebenermaßen am liebsten mit nach Hause genommen hätte, gefragt habe, wieso das Wasser so herrlich weich ist.
Die Wellness-Massagen bei Ursula sind ein absoluter Genuss, den ich nur jedem sehr empfehlen kann.

Als ich der Dame an der Rezeption sagte, dass wir unseren 35. Hochzeitstag feiern, hat sie uns eigenhändig eine Flasche Prosecco und eine Schale Erdbeeren aufs Zimmer gebracht und abends haben wir im Restaurant dann auch noch ein Glas Prosecco als Aperitif bekommen. Das hatten wir nicht erwartet und haben uns sehr über diese Aufmerksamkeiten gefreut.

Alles in allem ein sehr schönes Resort mit sehr aufmerksamen und freundlichen Mitarbeitern, die ihr Bestes geben, um jeden noch so anspruchsvollen Gast zufrieden zu stellen. Wir haben jedenfalls sofort beschlossen, uns hier wieder mal eine Auszeit zu gönnen.“

(M. Sommer aus Bad Wurzach)

Wir freuen uns, dass Frau Sommer einen schönen und entspannten Aufenthalt gemeinsam mit Ihrem Mann erlebt hat, bedanken uns für den tollen Erlebnisbericht und wünschen alles Gute und viel Entspannung für die Zukunft…

Dieser Beitrag wurde am von in Erfahrungsberichte veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Veronika Sam

Als Studentin von Gesundheits- und Tourismusmanagement ist es mir wichtig, mich mit aktuellen Gesundheitsthemen auseinanderzusetzten. Mittlerweile steht Gesundheit an erster Stelle unserer Werte und es ist wichtig diese zu pflegen. In meinen Blog-Artikeln möchte ich mein Wissen über Gesundheitsförderung mit Ihnen teilen, um ein gesünderes Leben einfach zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.