Erster „Wanderherbst Rügen“

Der Winterschlaf muss warten. Denn die Ostseeinsel Rügen bringt ihre Urlauber ab Ende Oktober noch einmal so richtig auf Touren: beim ersten „Wanderherbst Rügen“. Vom 25. Oktober bis 3. November 2013 bieten die Veranstalter über 80 meist kostenfreie geführte Wanderungen, Rad- und Lauftouren, Nordic-Walking-Ausflüge und Ortsrundgänge zu verschiedenen Themen an.Nationalpark-Ranger, Wanderführer und sogar Kurdirektoren nehmen die Gäste dabei mit auf Erkundungstouren in die Natur und Kultur von Deutschlands größter Insel. So stehen neben Wanderungen zum Thema „Fischer – Bauern – Heringsbändiger“ oder Touren „auf den Spuren von Fürst Wilhelm Malte zu Putbus“ auch familienfreundliche „Strandgut“-Wanderungen mit anschließender Bastelstunde oder „Wetterkunde für Einsteiger“ auf dem Programm.

Besonders beeindruckende Naturerlebnisse im Rahmen des Wanderherbstes versprechen dabei wohl die Sturmwanderung am Kap Arkona oder die Kranichbeobachtung am Bodden. Für Entspannung nach dem Aktivprogramm ist ebenfalls gesorgt: Die Mitglieder des Vereins Rügener Heilkreide e.V. geben während des Wanderherbstes 10 Prozent Rabatt auf eine Anwendung mit der echten Rügener Heilkreide.

Wer zum Wandern nach Binz fährt, hat die Qual der Wahl. Beim „Wanderherbst Rügen“ ist die elegante Bäderarchitektur ebenso dabei wie das Jagdschloß Granitz. Die Hünengräber werden besucht, die Feuersteinfelder und das Naturerbe Zentrum Rügen mit dem 40 Meter hohen Baumwipfelpfad. Und wer immer schon wissen wollte, was Geocaching ist, bekommt in schönster Herbst-Atmosphäre die Gelegenheit auf Schatzsuche zu gehen.

Alle Angebote und Informationen hat die Tourismuszentrale Rügen in einer Broschüre, die für jeden Tag auch einen besonderen Tourentipp ausweist, sowie auf der Internetseite www.ruegen.de/wanderherbst zusammengetragen. Informationen zu den Angeboten im Ostseebad Binz und auf ganz Rügen auch auf: http://www.ostseebad-binz.de/binz-im-herbst/wanderherbst-ruegen.html

Unterkünfte und weitere Informationen gibt es auch unter der Telefonnummer 03838 807780, per E-Mail an info@ruegen.de und im Internet unter www.ruegen.de.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren:

Bildnachweis: Tourismuszentrale Rügen

Dieser Beitrag wurde am von in Bewegung und Atmung veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.