Bildrechte Shutterstock

Frühlingspower für den Stoffwechsel

Endlich wird es morgens früher hell, die Temperaturen steigen und das erste Grün zeigt sich. Viele Menschen lassen sich von dieser Aufbruchstimmung in der Natur anstecken. Sie möchten sich etwas Gutes zu tun und an ihrer Vitalität arbeiten – insbesondere dann, wenn sich über die Wintermonate ein paar Pfunde zu viel angesammelt haben. Denn nicht nur der Geist wird im Winter oft ein bisschen träge, auch der Körper schaltet einen Gang herunter, der Stoffwechsel verlangsamt sich, es baut sich unliebsamer Ballast auf. Das beste Rezept, die Winterträgheit abzuschütteln: den Stoffwechsel ankurbeln und den Körper entschlacken.

Ausleitungsorgane in Schwung bringen

Längst ist bekannt, dass Übergewicht und ein reduzierter Stoffwechsel zu Unwohlsein und Antriebsschwäche führen und auch die Entstehung chronischer Krankheiten von Gelenkbeschwerden bis hin zu Diabetes begünstigen können. Höchste Zeit also, Nieren, Leber, Darm und Haut in Schwung zu bringen, sodass Zwischen- und Endprodukte des Stoffwechsels nicht im Bindegewebe abgelagert, sondern zügig aus dem Körper geleitet werden.

Gesunde Ernährung, Bewegung und Wasser

Wesentliche Voraussetzung für eine gute Entgiftungsleistung des Körpers ist eine vitalstoffreiche Ernährung, die Anregung des Stoffwechsels durch körperliche Aktivität und die reichliche Zufuhr von Trinkwasser, sodass die Nieren, unsere Filterspezialisten, ihren komplexen Aufgaben nachkommen können. Auf Zucker sollte ebenso verzichtet werden wie auf Alkohol, Nikotin und Koffein.

Anregungen für einen fitten Darm

Rund zwölf Meter lang sind die verschiedenen Darmabschnitte, die dabei helfen, die Nahrung optimal zu verwerten. Die entsprechend große Oberfläche der Darmwände sorgt auch für einen funktionierenden Stoffwechsel. Eine anregende Wirkung auf den Darm haben viel Bewegung und eine ballaststoffreiche Ernährung. Insbesondere Gemüse und Vollkornprodukte tun dem Darm gut.

Vitalpilze unterstützen Leber und Niere

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden Heilpilze seit Jahrtausenden eingesetzt. Als gute Unterstützer bei der Entschlackung gelten die Vitalpilze Maitake und Cordyceps, auch als Pulver und Extrakte z. B. erhältlich unter www.pilzshop.de. Der Maitake stärkt insbesondere die Leber, unser zentrales Entgiftungsorgan, während der Cordyceps als klassischer Vitalpilz zur Verbesserung der Nierentätigkeit beiträgt.

Naturpflege für die Haut

Die Haut ist nicht nur unser flächenmäßig größtes Organ, auch sie trägt über die Schweißdrüsen zur Entgiftung des Körpers bei. Durch die Verwendung von Kosmetik- und Pflegeprodukten, die möglichst wenig chemische Zusätze enthalten, wird ihr die Arbeit erleichtert.

Professionelle Detox-Kur im Frühling

Um den Körper vom ‚Winterschlaf-Modus‘ auf ‚Frühlingspower‘ umzustellen, ist eine Detox-Kur jetzt genau richtig – am besten unter professioneller Anleitung und in motivierendem Urlaubsambiente. So sorgen zum Beispiel beim Brenners Medical Detox ein Eingangsgespräch mit einem Detox-Spezialisten, eine Ernährungsberatung und die Begleitung durch einen persönlichen Detox-Guide sowie durch den Personal Trainer für den Erfolg des einwöchigen Programms. Beim Ragazer Detox Programm sollen Stoffwechselblockaden gelöst und das Stoffwechselgleichgewicht wiederhergestellt werden, u. a. durch die Analyse körperfremder Giftstoffe sowie durch die Auswertung der aktuellen Ess- und Trinkgewohnheiten der Teilnehmer.

Dieser Beitrag wurde am von in Ratgeber veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.