Gendermedizin – Gesundheitsreisen für Frauen

In der Forschung gewinnt Gendermedizin immer mehr an Bedeutung. Dabei geht es darum, die geschlechtsspezifischen Unterschiede zu erkennen und bei Diagnostik und Therapie mehr zu berücksichtigen. Folglich entwickeln sich auch neue Angebote in der Gesundheitsbranche, wie das erste Gesundheitsresort für Frauen in Niederösterreich.

Bedeutung von Gendermedizin

Studien und deren abgeleiteten Ergebnisse beziehen sich vorwiegend auf Männer, wodurch die Allgemeinmedizin derzeit vor allem auf Männermedizin gestützt ist. Allerdings zeigen Untersuchungen, dass sich bei ein und derselben Erkrankung die Symptome bei Frauen und Männern erheblich unterscheiden können. Dies zeigt sich beispielsweise bei einem Herzinfarkt, wobei im Allgemeinen starke ausstrahlende Schmerzen im Brustbereich auf diesen hinweisen. Jedoch ist bei Frauen diese typische Schmerzcharakteristik nicht so stark ausgeprägt und somit sind allgemeine Erscheinungen wie Übelkeit, Rückenschmerzen, Atemnot oder Unwohlsein wesentlich häufiger. Dies wirkt sich auch auf die Diagnostik, Therapie sowie die Prävention aus. Aus diesem Grund ist es im Sinne der individualisierten Medizin wichtig, geschlechtssensitive diagnostische und therapeutische Maßnahmen und frauenspezifische Gesundheitsprogramme zu entwickeln.

Geschlechtsspezifische Unterschiede

Frauen unterscheiden sich von Männern sowohl in der Biologie als auch psychologisch und soziologisch. Gene, Hormone, Körperzusammensetzung und Stoffwechsel, aber auch Lebensstil, Ernährung und Bewegung beeinflussen die Gesundheit von Frauen und Männern unterschiedlich. Obwohl sich Frauen tendenziell gesünder ernähren und eher auf die Ernährung achten als Männer, sind Frauen trotzdem gleich anfällig für Essensstörungs- und Gewichtprobleme. Frauen sind stärker hormonellen Schwankungen ausgesetzt, wodurch es beispielsweise häufiger Wechselwirkungen zwischen Medikamenten gibt. Aus diesem Grund bedarf es an Angeboten, die sich speziell der Gesundheitserhaltung und Prävention, sowie den gesundheitlichen Problemen von Frauen widmen.

La pura – das erste Gesundheitsresort für Frauen

Im österreichischen Gars am Kamp gibt es dafür das erste und einzige Gesundheitsresort in Europa mit einem exklusiven Angebot für Frauen – das Resort la Pura. Im Mittelpunkt steht die Erhaltung der Gesundheit und die Behandlung bereits bestehender gesundheitlicher Probleme, wobei das Angebot lediglich auf Frauenmedizin ausgerichtet und dadurch die Ansprüche und Bedürfnisse der Frau durch einem ganzheitlichen Konzept erfüllt. Anhand der Berücksichtigung von verschiedenen Lebensphasen der Frau, (wie zum Beispiel Pubertät, Schwangerschaft, Wechseljahren, gesundes Altern und auch zyklusbedingte Veränderungen) stehen einem Experten und Expertinnen zur Seite, psychisches und physisches Wohlbefinden zu erlangen und zu einer verbesserten Lebensqualität zu verhelfen. Das Ärzteteam ist spezialisiert auf frauenspezifische Gesundheitsthemen wie Stoffwechselerkrankungen, Übergewicht, Hormonschwankungen sowie Verspannungsschmerz und Migräne. Das Angebot umfasst beispielsweise eine individuelle Ernährungsberatung, Lebensstilschulungen und kleinere schönheitschirurgische Behandlungen. Erfahren Sie hier mehr zu den besonderen Angeboten vom la Pura.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.