Gesunder Urlaub in Lech

Wer im Urlaub Wert auf gesunde Ernährung legt, wird gerne auf Produkte aus der Region zurückgreifen. In Lech am Arlberg haben sich Landwirte, Gastronomen und Hoteliers zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um ihre Gäste mit hochwertigen heimischen Lebensmitteln zu versorgen.

„Milch von Lecher Bauern wird mit dem Tankwagen nach Feldkirch gefahren, bevor sie dann wieder, pasteurisiert, in Packungen zurück nach Lech kommt. Warum eigentlich?“, fragte sich Josef Walch, Initiator des Netzwerks „vo dô“ und Hotelier der Roten Wand. Heute genießen seine Gäste silofreie Heumilch „vo dô“ zum Frühstück.

Heumilch „vo dô“ ist die ursprünglichste Milch überhaupt – von Kühen, die im Alpsommer noch frisches Gras mit vielen wertvollen Kräutern und im Winter vorwiegend Heu zu fressen bekommen. Weder pasteurisiert noch homogenisiert kommt sie direkt vom Bauern frisch auf den Tisch – zum Beispiel vom Hof von Elmar Schneider, der darüber hinaus auch selbst gemachten Naturjoghurt liefern kann. http://www.waldhof-lech.at

Die Fische für das legendäre Fischfondue der Roten Wand stammen aus dem Fischteich von Andreas Mittermayr in Lech-Zug – nur 100 Meter vom Gasthof entfernt. Zur hervorragenden Qualität der Gebirgsforellen und Saiblinge trägt das langsame Heranwachsen in kaltem, keimfreiem Quellwasser bei. http://www.fischteich-lech.at

In der Backstube Lech von Clemens Walch backt dessen Neffe Martin Walch Brot aus nach eigenen Rezepten hergestellten Natursauerteigen im Holzofen wie schon Großmutter Filomena vor über 80 Jahren. Und zwar täglich in aller Herrgott’s Frühe, damit selbst die hartgesottensten Frühaufsteher frisches Brot bekommen. http://www.backstubelech.at/

Von dem „vo dô“-Projekt profitieren aber nicht nur Küchenchefs und Gäste, sondern auch die Umwelt: Mit der traditionellen 3-Stufen-Landwirtschaft, welche die Lecher Landwirte betreiben, pflegen sie die einzigartige Kulturlandschaft der Alpen- und Bergwiesen.

Wandertipp: Einen schönen Eindruck von der Lecher Bergwelt bekommen Wanderer zum Beispiel auf einer Tour dem Lech entlang ins verkehrsfreie hintere Zugertal – bis zum imposanten Bergmassiv der Roten Wand und mit Einkehrmöglichkeit im Älpele, wo Franz-Josef Walch und sein junges Team mit kreativer Älplerküche auf hohem Niveau überraschen. http://www.aelpele-lech.at

Hoteltipp: Alpen Sport Resort Rote Wand, Zug 5, A-6764 Lech am Arlberg, Tel:+43 55 83 34350, www.rotewand.com. Gut geschnittene Komfortzimmer im modernen Alpendesign, großzügiger Wellnessbereich, Zwei-Hauben-Küche von Küchenchef Manuel Grabner, geführte Berg- und Wandertouren.
Weitere Infos: http://www.lech-zuers.at

Folgende Artikel könnten Sie ebenso interessieren:

Bildnachweis: Stefan Rambow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.