Gesundheit durch Massage

Das Wort Massage stammt aus dem Arabischen und bedeutet berühren, erspüren oder betasten. Die griechische Sprache übersetzt es hingegen mit kneten oder kauen. Auch ohne die Kenntnis nach dem exakten Wortstamm, ist bekannt, dass Massage eine mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz ist.

Wohlbefinden und Genuss zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Die Wirkung einer Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche und emotionale Ebene mit ein.
Es ist klar, wer massieren will, muss sein Gegenüber berühren, wer sich massieren lassen will, muss eine Berührung zulassen. Jede noch so schlichte, einfache Berührung löst im Körper eine Kaskade von Reaktionen aus.

Spontan wird die Durchblutung angeregt, der Stoffwechsel aktiviert, Nerven sensibilisiert und im Gehirn werden Glückshormone freigesetzt, Entspannung bis zur Tiefenentspannung kann einsetzen. Berührung, Zuwendung, sich Zeit nehmen, für den anderen da sein, all dies kann in einer Massage gebündelt sein.

Gerade in unserer heutigen Zeit, wo jeder hastet, Hektik sich breit macht, Forderungen immer höher werden, gerade da braucht man einen Gegenpol, eine Möglichkeit, wenigstens für eine kurze Zeit dem Alltag zu entfliehen, zu sich selbst zu finden.

Massage-Technik trifft sinnliche Düfte

Doch auch Mittel, mit denen Massagen durchgeführt und genossen werden, tragen maßgeblich zur Entspannung bei. Mit einem sanft nach warmem, südlichem Flair duftenden Body-Oil von Vita-Beauty kann man die Gedanken in südliche Gefilde fliegen lassen und gleichzeitig werden die Muskeln gelockert. Oder man genießt in der Phantasie die wärmende Sonne Frankreichs im Duft eines Body-Oil mit Lavendel. Der Duft der Karibik findet sich in der Vanille-Cocos-Komposition wieder und auch die duftenden Rosenfelder Bulgariens lassen Urlaubssehnsucht aufkommen. Doch welche Duftvariante man für einen Kurzurlaub per Massage wählt, die Psyche speichert diese sinnlichen Erlebnisse und lässt den Geist noch lange davon zehren.

Eine recht neue Art der Massage findet sich in einer herrlichen Variante: Streicheleinheiten mit Body-Pralinen. Genussvoll wird hierbei mit zwei Pralinen sanft über die warme Haut massiert. Dabei schmelzen die Butter-Komponenten langsam, geben ihren verführerischen Duft frei und verwöhnen die Haut mit hochwirksamen Pflegestoffen.

Mehr über Wellness Behandlungen zu Hause, welche Ideen ein eigenes Private Spa aus dem persönlichen Badezimmer zaubern, kann man unter Mexxis-BeautyConcept   nachlesen.

Zur Autorin: Katja Wegener ist ausgebildete Kosmetikerin und Physiotherapeuten. Vor 12 Jahren gründete sie ihre Firma ISM-Kosmetik. Hotel-, Wellness- und Beauty-Konzepte sowie innovative kosmetische Pflegeprodukte sind ihre Leidenschaft.

8 Gedanken zu „Gesundheit durch Massage

  1. Massage

    Hi,

    ein toller Beitrag! Ich habe früher von Massage nicht viel gehalten, nun wurde ich eines besseren belehrt!!! Ich werde versuchen es an meinen Therapeuten weiterzugeben! Grüße

    Antworten
  2. Wanna

    Danke für die Anregung. Damit werde ich mich mal etwas näher beschäftigen. Vielleicht ist das auch etwas für meine Kunden 😉

    Antworten
  3. Janet

    Kann mich dem Beitrag auch nur anschliessen. War frueher extrem verspannt vom Job und skeptisch bezueglich der langfristigen Effekte von Massagen.

    Doch dann entdeckte ich, dass einmal pro Woche voellig ausreicht, um sich viel besser zu fuehlen. Auch sich die Massage in der Fantasie einfach noch einmal vorzustellen macht viel aus !

    Habe inzwischen auch eine Massagematte und geben den Verwandten und Bekannten den gleichen Luxus 🙂

    Antworten
  4. Ellen

    Als Kosmetikern und Physiotherapeutin hast Du ja ideale Voraussetzungen und Know-How, um ein tolles Massageangebot anzubieten – beneidenswert 🙂 PS: Der Blog ist super

    Antworten
  5. Celina

    Eine Massage ist nocht zu vernachlässigen, empfehlenswert ist zudem noch ein ausgewogenes Training um die Muskeln zu stärken 🙂

    Antworten
  6. Slawa

    Sehr interessanter Artikel. Es geht vielen so – sie halten nicht viel von Massage, bis sie sie selbst ausprobiert haben. Und ab da gibt es für sie nichts besseres!

    Antworten
  7. Massage Bern Mike

    Hallo, bisher habe ich immer nur Massage erhalten, bei der ein neutrales Massage Öl verwendet wurde. Bei einer med. Massage ist das auch okay so, aber bei den klassische Massage Bern Dienstleistungen finde ich das es doch Normalität sein sollte.
    Gruss aus Bern

    Antworten
  8. Thomas

    Sehr guter Beitrag zum Thema Massage.
    Eine sinnliche Massage kann so einiges erreichen. Am Anfang war ich auch nicht so der Massagefreund, aber als ich es das erste mal versucht habe, war ich echt begeistert. Seit dem möchte ich es nicht mehr missen. Ich bin ein großer Fan von Hot Stone Massagen.

    Viele Grüße

    Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.