Gesundheitsreisen im Seniorenalter

Seniorenreisen werden in Deutschland immer beliebter. Auch die Reiseveranstalter reagieren jetzt auf die sogenannten „Best Agers“, d. h. die Reisegruppen der über 50-Jährigen. Die Anzahl der Seniorenreisenden ist in den letzten Jahren immer mehr angestiegen. Pauschalreisen, Gruppenreisen und in immer größer werdendem Maße Gesundheits- und Wellnessreisen werden von den Best Agers gebucht.

Rehabilitation nach einer Krankheit oder Unfall

Krankheiten oder Unfälle brauchen mit steigendem Alter immer längere Heilungszeiten. Damit wird ein Senior aus seinem gewohnten Alltagsablauf geworfen und muss oftmals längere Bettzeiten oder Zeiten mit eingeschränkten Aktivitäten in Kauf nehmen. Um nach der Genesung wieder vollständig auf die Beine zu kommen und die alte Mobilität zurück zu gewinnen, buchen immer mehr ältere Menschen eine Gesundheits- oder Wellnessreise. In Deutschland und auch europaweit werden von den Veranstaltern immer mehr Ziele zur Verfügung gestellt. In den Reisepreisen sind meistens gewisse Leistungen für die Rehabilitation enthalten. Was in früheren Jahren als eine reine Kur von den Krankenkassen verschrieben wurde, kann der Senior heute über eine Gesundheitsreise buchen. Teilweise zahlen die Krankenkassen sogar Zuschüsse zu den Gesundheitsreisen.

Gesundheitsreisen mit Krankenkassenzuschuss

Fast alle deutschen gesetzlichen Krankenkassen unterstützen mit Zuschüssen bis 150 Euro die Gesundheitsreisen. Voraussetzung dafür ist es, dass nur geprüfte und mit einem Zertifikat versehene Kurse gebucht werden. Die Krankenkassen sind per Gesetz dazu verpflichtet, ihre Versicherten bei Vorsorge zur Gesunderhaltung zu unterstützen. Kurse wie Nordic Walking, Rückenschule, Wassergymnastik und Yoga gehören zu den beliebtesten Maßnahmen der Vorsorge und der Rehabilitation.
Die Bezuschussung muss bei der Krankenkasse beantragt werden und nach der Genehmigung kann der Senior seine Reise buchen. Die angesteuerten Hotels klären mit dem Gast die Einzelheiten der Therapiezeitpunkte und der jeweilige Trainer/Therapeut bescheinigt die Teilnahme an den Kursen. Nach der Rückkehr wird die Bescheinigung mit dem genehmigten Antrag bei der Krankenkasse eingereicht und danach erfolgt dann die Kostenerstattung in der entsprechenden Höhe.
Auf die gestiegene Nachfrage der Gesundheitsreisen haben bereits viele Hotels in den renommierten Kurorten Deutschlands reagiert und bieten Unterkunft für Gesundheitsreisende. Sie sorgen auch für die Unterbringung in den jeweils gewünschten Kursen.

Gesundheitsreisen für Senioren sind ein probates Mittel der Gesundheitsvorsorge oder der Rehabilitation nach einer Krankheit oder einem Unfall. Die Bezuschussung der Krankenkassen erlaubt auch Senioren mit einer kleineren Rente die Buchung einer solchen Reise.

Eine Pflegebegleitung mit in den Urlaub zu nehmen ist eine gute Möglichkeit für Senioren, um sich komplett zu entspannen. Pflegebedürftige Senioren haben viele Schwierigkeiten Alltagsaktivitäten schnell und ohne Schmerzen zu meistern. Deswegen eignet sich vorallem eine 24 Stundenpflege für ältere Personen, um sorgfreier zu leben und Kontakt mit jungen Pflegern aufzubauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.