Halten Sie sich fit, unbedeutend mit welcher Sportart

Eine bekannte Floskel besagt ja, Sport sei Mord. Wir alle wissen, dass das so nicht stimmt. Der Sport  fördert die Gesundheit und ist ein guter Ausgleich nach der Arbeit. Viele sitzen meist acht Stunden lang vor dem Computer und fühlen sich danach ausgelaugt und müde.

Wer aber Sport treibt, fühlt sich nicht nur fitter, sondern ausgeglichen und voller Tatendrang. Jetzt fragt sich nur noch, welche Sportart für wen geeignet ist? An der Auswahl an Sportarten dürfte es nicht fehlen. Sie können z.B. Fußball spielen, auf dem Sportplatz Körbe werfen, sich im Park beim Laufen fit halten oder Sie besuchen die Schwimmhalle. Zunächst sollten Sie eine Sportart wählen, für die Sie sich begeistern können. Vielleicht können Sie sich auch Ziele setzen, die Sie dann beim Sport verwirklichen können. Sie haben schon immer davon geträumt einen Marathon zu bewältigen? Oder Sie wollen einfach Muskeln aufbauen und austrainierter sein? Durch Training können Sie das alles schaffen. Nehmen Sie sich mehrmals in der Woche Zeit, um sich Schritt für Schritt zu steigern. Das Training sollten Sie nicht als Last betrachten, sondern eher als Instrument Ihr  Ziel erreichen zu können. Ohne Training kann es nicht klappen. Die richtige Trainingsbekleidung zu reduzierten Preisen finden Sie beispielsweise im Shopping Club von mysportbrands.de, die Anmeldung ist kostenlos.

Sport können Sie auch zu Hause treiben

Es regnet und Sie haben keine Lust das Haus zu verlassen? Dennoch möchten Sie Sport treiben. Es gibt ganz viele Übungen, wie Sie sich zu Hause fit halten können. Versuchen Sie es doch mal mit Liegestützen, Sit-ups oder einfachen Kniebeugen. Wichtig dabei ist, die Übungen langsam und mehrmals in der Woche zu machen. Das genügt schon, um fitter auf die Arbeit zu kommen. Sie können sich aber auch zum Beispiel bei mysportbrands ergänzende Übungsgeräte online günstig bestellen, um Ihr Training noch effektiver zu gestalten.

Abnehmen beim Sport

Der Sport bietet Ihnen  nicht nur Abwechslung, sondern hilft Ihnen auch, ein paar Pfunde loszuwerden. Hier spielt es keine Rolle, welcher Sportart Sie nachgehen. Begeistern Sie auch Ihre Freunde zum Sport, dann macht Abnehmen, doppelt so viel Spaß. Sport können Sie  auch mit Ihren Freizeitaktivitäten verbinden. Gehen Sie doch z.B. mit Freunden zum Schwimmen oder organisieren Sie eine Fahrradtour. Der Sport ist sehr wichtig, um Erkrankungen vorzubeugen.

Worauf warten Sie noch?

4 Gedanken zu „Halten Sie sich fit, unbedeutend mit welcher Sportart

  1. Martha

    Dem kann ich nur zustimmen. Ich halte es auch für sehr wichtig, dass man stets in Bewegung bleibt ganz egal welcher Sportart im Nachhinein nachgegangen wird. Gerade wenn man als Fitnessmuffel das Lauftraining beginnt, sollte man darauf achten dass man langsam beginnt. Hierzu empfiehlt es sich das Fitnesstraining mit 45 Minuten Walking anzufangen um eine gewisse Kondition zu bekommen. Ist diese erreicht könnte das Lauftraining mit Jogging begonnen werden, indem man kurze und langsame Dauerläufe absolviert. Hat man danach immer noch nicht genug kann das Training auch mit Nordic Walking oder Walking erweitert werden. Damit schafft man sich selbst eine gute Kombination um sich fit zu halten und gleichzeitig einige Pfunde zu verlieren.

    Antworten
  2. Michael

    Wer zu Hause keine Lust auf solche Übungen wie Kniebeugen oder Liegestütze hat, der kann sich auch eine Crosstrainer oder eine Kombigerät für zu Hause anschaffen. Diese werden meist auch schon für günstige Preise angeboten, vor allem wenn man ein Modell wählt dass vielleicht nicht das allerneuste ist, sonder bereits ein paar Jahre alt. Wer dabei allerdings denkt, solch ein Gerät passe nicht in die Wohnung oder würde das Gesamtbild des Wohnzimmers/Schlafzimmers stören, der sollte sich unbedingt wirklich mal darüber Gedanken machen, was einem wirklich wichtiger ist. Seine eigene Gesundheit oder ein „unansehnliches“ Sportgerät in der Wohnung.

    Antworten
  3. Olica P.

    Sport an sich ist immer Gut. Doch wo sind die Grenzen. Es gibt halt sportliche Menschen und weniger sportliche Menschen. Wenn die einen dafür belohnt werden, werden die anderen automatisch bestraft. Das ist nicht gerecht.

    Auch muss bedacht werden, dass beim Sport viele Sportverletzungen aufkommen, die Kosten für die Kassen ( gestezliche und privat) sind dann ebenfalls sehr hoch.

    Antworten
  4. Olica Perres

    Hallo zusammen,

    Sport ist immer Gesund. Doch wie über all im Leben kommt es auf das Maß der Dinge an. Ein Gewichtheber wird nie viel Joggen können. Oder ein Schwimmer sehr gut einen Marathon laufen können. Daher kommt es immer auf den Mittelweg an. Sonst besteht die Gefahr der Verletzung und möglich ist auch eine Sportsucht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.