Haltung bewahren – so schonen Sie Ihren Rücken

Jeder kennt diesen stechenden Schmerz im Rücken, ob nach dem Aufstehen oder einem langen Bürotag. Laut einer aktuellen Umfrage der Angestellten-Krankenkasse leiden sogar fast zwei Drittel der deutschen Bevölkerung daran. Ursache für diesen Schmerz ist oft eine Fehlbelastung unserer Wirbelsäule, dem Gerüst unseres Körpers, welche im schlimmsten Fall zu einer dauerhaften Schädigung führen kann. Aber was kann man tun um die möglichen Schädigungen zu umgehen, wenn man zum Beispiel eine sitzende Tätigkeit nicht umgehen kann? Oft helfen schon kleine Verhaltensänderungen um unsere Wirbelsäule zu entlasten und die Schmerzen zu lindern.

Beim Schlafen

Beim Schlaf sollte man eigentlich entspannen, jedoch kann die falsche Matratze zu einem bösen Erwachen führen. Weiche Matratzen sind zwar meist bequemer, jedoch ist eine Matratze mit mittlerem Härtegrad wesentlich Rückenfreundlicher. Auch sollten Sie sich genügend Zeit bei der Wahl Ihres Lattenrostes und Kissen lassen und dabei genau auf Ihre Schlafgewohnheiten achten. Oft gibt es für die verschiedenen Positionen passende Kissen um die Wirbelsäule zu entlasten. Wichtig ist auch, dass Sie besonders beim Aufstehen und Hinlegen darauf achten keine reißenden oder verdrehten Bewegungen zu machen.

Im Büro

Bei einer sitzenden Tätigkeit ist es besonders wichtig auf die richtige Haltung zu achten. Wichtig ist, dass der Schreibtisch auf die richtige Höhe eingestellt ist. Hierbei sollten die Ellenbogen einen rechten Winkel bilden, wenn die Unterarme flach auf den Tisch gelegt werden. Darüber hinaus sind ergometrisch geformte Stühle zu empfehlen oder zumindest Schreibtischstühle mit einer beweglichen Lehne, dadurch passt sich der Stuhl der Bewegung an und entlastet und stützt die Wirbelsäule. Des Weiteren können kurze Bewegungspausen dabei helfen den Rücken zu entlasten.

Im Alltag

Putzen, Bügeln, Kochen, usw. – alles Tätigkeiten die Teil unseres Alltags sind. Jedoch sind viele unbewusst schädigend für unseren Rücken, wie zum Beispiel das Heben eines schweren Wäschekorbs oder Wassereimers. Achten Sie beim Heben auf die richtige Technik, aus den Knien nicht aus dem Rücken!! Darüber hinaus versuchen Sie in der Küche häufig benutzte Gegenstände weiter oben zu positionieren, um diese nicht immer aus der untersten Schublade herauskramen zu müssen. Ebenso wichtig sind die richtige Höhe der Arbeitsflächen und –geräte, sowie die Haltung beim Abwaschen oder Zähneputzen.

Heben & Tragen

Besonders beim Heben und Tragen von schwereren Gegenständen wird unsere Wirbelsäule stark beansprucht. Achten Sie beim Heben darauf, dass Sie mit geradem Rücken in die Hocke gehen und die Last aus den Knien hochdrücken und nicht aus dem Rücken. Darüber hinaus sollte das Gewicht möglichst nah am Körper sein. Auch kann eine einseitige Belastung den Rücken schaden. Versuchen Sie daher ungleichmäßige Belastung zu vermeiden und zum Beispiel lieber zwei kleinere Einkaufstüten zu benutzen als eine schwere. Auch bei leichten Gegenständen oder beim Zubinden von Schnürsenkeln sollten Sie auf Ihre Haltung achten. Versuchen Sie es mit einer leichten Schrittstellung anstatt den Rücken krumm zu machen.

Ernährung

Auch die richtige Ernährung spielt eine zentrale Rolle um unseren Rücken fit zu halten. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Kalzium um den Knochenbau zu unterstützen. Ebenso kann ein längeres Sonnenbad dabei helfen die Knochen zu schützen, denn durch Sonneneinstrahlung entsteht das wichtige Vitamin D. Darüber hinaus kann Fisch auf dem Speiseplan dabei helfen den Körper mit Kupfer und Zink zu versorge, welche wichtig für Muskeln und Bandscheiben sind.

Dieser Beitrag wurde am von in Bewegung und Atmung, Ratgeber veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Miriam Schöniger

Geboren und aufgewachsen in einem traditionellen Kurort ist mir das Thema "Gesundheit" quasi in die Wiege gelegt worden. Gepackt hat mich das Thema dann letztlich mit meinem Tourismusstudium und der parallelen Ausbildung in einem Thermalbad. Gesundheit geht uns alle an, ob alt oder jung. Gesund zu leben ist nicht immer einfach - mit Tipps von Gesundheitsexperten und eigenen Erfahrungsberichten möchte ich Sie dennoch animieren, mehr auf sich und Ihre Gesundheit zu achten, denn es lohnt sich.

Ein Gedanke zu „Haltung bewahren – so schonen Sie Ihren Rücken

  1. carla8

    Das Kissen wird von einigen mit viel Oberflächlichkeit als Nebenprodukt betrachtet.
    Es ist nicht so.
    Das Kissen ist fast mit dem Mann geboren, der sofort das Bedürfnis fühlte, den Kopf während des Schlafes unterstützen.
    Dann ist dieses Produkt im Laufe der Zeit entwickelt und die Beachtung wurde immer mehr und mehr auf unsere physiologischen Körperhaltung und Gesundheit gegeben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.