Hausmittel gegen Grippe

Kaum hat die kalte Jahreszeit begonnen, hustet und nießt es an jeder Ecke. Entweder vom schnellen Einzug der Kälte überrascht oder wissentlich nicht darauf vorbereitet, ist man oft leichte Beute für Viren und andere Krankheitserreger. Wer trotz allem nicht sein Bett hüten und auch in der kalten Jahreszeit durchstarten will, für den gibt es zahlreiche Hausmittelchen, die einen schnell wieder auf die Beine kommen lässt.

Trinken – Trinken – Trinken

Die erste Devise lautet: Trinken Sie viel und viel vom Richtigen. Vor allem Tees eignen sich bei Grippe besonders gut, vorzugsweise die Sorten Holunder- und Rotbuschtee. Diese sorgen dafür, dass wir den Infekt ausschwitzen und so die Erkältung oder Grippe bald wieder loswerden. Außerdem wird so auch unser Immunsystem gestärkt.

Heilende Bäder

Ausgiebige Bäder sorgen nicht nur für Entspannung, sondern helfen auch bei Gliederschmerzen. Nehmen wir ein Bad mit Zusätzen, wie Rosmarin, Menthol oder Eukalyptus, wird dadurch unsere Durchblutung gefördert und die  Muskeln entkrampft. Nach zehn Minuten raus und ab ins Bett. Aber Vorsicht: nicht bei Fieber anwenden, da der Kreislauf belastet wird.

Inhalieren

Inhalieren bewirkt, das sich festsitzender Schleim auf den Schleimhäuten löst. In der Apotheke kann man spezielle Geräte erwerben, aber auch das Inhalieren heißen Wassers aus einer Schüssel kann schon helfen. Beliebt ist auch der Einsatz von ätherischen Ölen. Aber Vorsicht: bei zu heißem Wasser besteht Verbrennungsgefahr.

Wickel – die Wärme aus dem Körper leiten

Fieber, einer häufigen Begleiterscheinung der Grippe, kann speziell auch mit Wadenwickeln entgegengewirkt werden. Diese leiten die Wärme ab und versprechen angenehme Kühlung. Alternativ sind auch Kartoffelwickel geeignet. Einfach gekochte Kartoffeln zerdrücken und in einem Tuch oder ähnlichem eingewickelt an den Hals legen.  So sagen Sie Ihren Halsschmerzen effektiv den Kampf an.

Hühnersuppe – Retter aus Halsschmerzen

Reich an Zink und Eisen tun wir mit dem Verzehr von Hühnersuppe nachweislich Gutes für unsere Gesundheit, da diese mehrere positive Effekte auf unseren Körper hat, wie: Entzündungshemmung, Desinfektion des Rachenraumes, Befeuchtung der Schleimhäute und unter anderem auch das Erwärmen unseres Körpers von innen.

Haben Sie diese oder andere Hausmittel gegen Grippe getestet und trotzdem hält sich diese hartnäckig, sollte der Arzt aufgesucht werden.

2 Gedanken zu „Hausmittel gegen Grippe

  1. Julia Auer

    Da ich im Moment auch wieder mit Grippe zuhause bleiben muss, habe ich mir meinen Laptop geschnappt und ein bisschen recherchiert, was man so gegen die unangenehmen Beschwerden unternehmen kann. Besonders Inhalieren und viel Tee trinken kann ich empfehlen, da geht es mir meist schnell wieder besser und ich kann wieder relativ gut durchatmen.

    Antworten
  2. Henry

    Moin Michaela,

    danke für die Auflistung. Ich bin froh, dass neben des mir bekannten Holunderblüten-Tees noch weitere zu finden sind, die ich teilweise noch nicht kannte!

    Gruß
    Henry

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.