Herbstzeit ist Pedelec-Zeit

Wenn sich die Blätter färben, die Temperaturen angenehm mild sind und klare Luft in die Lungen strömt, dann beginnt die schönste Jahreszeit für Radtouren. Prädestiniert für den Gesundheitssport mit mäßiger Herz-Kreislauf-Belastung sind Pedelecs, deren Elektromotor den Fahrer zwar unterstützt, aber nur, wenn er selbst in die Pedale tritt.

Herbstzeit ist Pedelec-Zeit Der Aktionsradius erweitert sich, Steigungen und Gegenwind sind beinahe mühelos zu meistern. Da wird das Radfahren auch für Untrainierte attraktiv. Grundsätzlich sind E-Bikes sogar für gesundheitlich vorbelastete Menschen geeignet – jeweils nach Rücksprache mit dem Arzt. Denn beim Gesundheitssport kommt es weniger auf die Intensität der Bewegung an, als vielmehr auf die Regelmäßigkeit und die Dauer. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt mindestens fünf Mal eine halbe Stunde mäßige Bewegung pro Woche.

Ab 2013 werden Pedelecs im Handel sein, deren Motorleistung sich an die gewünschte Pulsfrequenz anpasst. Damit bleibt der Nutzer wie auf einem Ergo-Trainer immer im individuell optimalen Pulsbereich.

Mehr zum Thema „Sport und Fitness“ in unserem Gesundheitsreise.de-Blog:

Dieser Beitrag wurde unter Ratgeber abgelegt am von .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.