Im Trend: Radeln wie auf Schienen

Autofrei und ohne steile Steigungen bieten sich stillgelegte Bahntrassen insbesondere für Radausflüge mit der ganzen Familie an. Außergewöhnliche Aussichten, beleuchtete Tunnel und viele Einkehrmöglichkeiten entlang der als Radwege neu angelegten Strecken bieten optimalen Fahrspaß.

Da die schweren Dampfloks von einst nur geringe Steigungen bewältigen konnten, bereiten die asphaltierten und zu Radwegen ausgebauten ehemaligen Trassen Radfahrern heute ein entspanntes Fahrvergnügen. Keine engen Kurven, dafür spektakuläre Ausblicke von Brücken und Viadukten und freie Sicht von aufgeschütteten Bahndämmen aus über Wiesen und Felder. Alte Signalanlagen, Waggons oder Prellböcke lassen sich unterwegs bestaunen, und in etlichen ehemaligen Bahnhofsgebäuden wurden Gaststätten eingerichtet. Einige Strecken sind nur wenige Kilometer lang und bieten sich für kurze Familien-Ausflüge an, andere laden zu ausgedehnten Tagestouren und ganzen Radurlauben ein.

Eine kleine Auswahl der schönsten Radwege auf stillgelegten Bahntrassen:

Eifel-Ardennen-Radweg

Radvergnügen auf belgischer und deutscher Seite verspricht der Eifel-Ardennen-Radweg zwischen Prüm  und St. Vith. Mit ein wenig Glück kann man im Tal des Alfbaches Biber beim Dammbau am Wegesrand beobachten. Im Örtchen Bleialf, sollte man sich Zeit für die Einfahrt in das Besucherbergwerk der ehemaligen Bleigrube „Neue Hoffnung“ nehmen. Länge ca. 37 km.

Maare-Mosel-Radweg

Über 55 km geht es abseits des Straßenverkehrs von Daun durch die Moseleifel-Region bis nach Bernkastel-Kues. Über Viadukte und Brücken, durch Tunnel und Wälder der Eifel, vorbei an Maaren, den typischen runden Seen der Region, und erloschenen Vulkanen führt die Radtour hinab in die Rebenlandschaft der Mosel. Länge ca. 58 km.

Vennbahnradweg

Grenzüberschreitend im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Radweg mit Beginn in Aachen wechselt mehr als ein Dutzend Mal zwischen Deutschland, Belgien und Luxemburg. Dabei führt er durch vielfältige Landschaften vom Monschauer Heckenland und der Moorlandschaft im Hohen Venn über das ursprüngliche Ourtal bis zu den Gärten rund um Troisvierges im Norden Luxemburgs. Länge ca. 125 km.

Vulkanradweg

Wie einst die Regionalbahn der 70er Jahre schlängelt sich der Vulkanradweg durch die Mittelgebirgslandschaft des Vogelsberg in Hessen von Schlitz nach Altenstadt durch eine offene Wald- und Wiesenlandschaft. Schwimmbäder und Badeseen entlang der Strecke laden zu einer Abkühlung zwischendurch. Länge ca. 94 km.

Donau-Ilz-Radweg

Kaum merkliche Steigungen führen durch sanft gewelltes Hügelland vom Donautal in den Bayerischen Wald. Begleitet von der Gebirgskette des Bayerischen Waldes, Burgruinen, und Schlössern begibt man sich auf eine abwechslungsreiche Entdeckungstour zwischen Niederalteich und Kalteneck. Länge ca. 46 km.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.