Im Trend: Winterbadefestivals

Nur wenige Grad über Null beträgt die durchschnittliche Wassertemperatur im Winter. Kein Grund, aufs Baden zu verzichten – so sehen das zumindest die Liebhaber des Winterbadens. Im Gegenteil: Der Gang ins eisige Nass setzt schlagartig Endorphine frei, sorgt für Glücksgefühle und gibt dem Badenden hinterher das Gefühl körperlichen Wohlbefindens. Aus medizinischen Gründen wird nicht ins Wasser gesprungen, sondern hingegangen. Außerdem wird der Kopf nicht untergetaucht und auch die Haare bleiben möglichst trocken.

Auch das Gemeinschaftserlebnis in der Natur spielt eine wesentliche Rolle, und so sind vielerorts besondere Winterbade-Festivals entstanden, die das kalte Badevergnügen mit vielseitigen Events begehen:

Berlin/Deutschland: Kurzentschlossene können am 11. Januar 2014 im Strandbad Orankesee um 14.00 Uhr mit den ‚Berliner Seehunden‘ in die Fluten steigen oder den Vereinsmitgliedern einfach vom Ufer aus bei ihrem eisigen Treiben zuschauen und einen heißen Glühwein trinken. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos und Anmeldung hier.

http://www.strandbad-orankesee.de/

Skagen/Dänemark: An der nördlichsten Spitze Dänemarks, dort wo Nord- und Ostsee aufeinander treffen, kann man vom 23.-26. Januar 2014 ein ganzes Wochenende mit Baden, gutem Essen und Wein sowie mittels organisierten Touren Skagen und Umgebung erleben. Weitere Infos und Anmeldung hier.

http://www.visitdenmark.de/de/denmark/skagen-winter-schwimm-festival-2014-gdk640869

Neuburg a.d. Donau/Deutschland: Das Spektakel des Neuburger Winter-Donauschwimmens lockt alljährlich neben hunderten von Zuschauern und Einzelschwimmern auch viele Vereine mit phantasievollen, selbstgebastelten Masken und Wassergefährten an. Immerhin 4.000 Meter beträgt die Schwimmstrecke in der eiskalten Donau – nix für Frostbeulen. Los geht’s dieses Jahr am 25. Januar um 13.00 Uhr an der Staustufe Bittenbrunn. Weitere Infos und Anmeldung hier. http://www.chronisten.com/index.php/presseinformationen/ausschreibung-zum-donauschwimmen-2014

Warnemünde/Deutschland: Beim 5. Warnemünder Wintervergnügen vom 31. Januar bis 02. Februar 2014 erwartet die Gäste ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit dem Eisfasching der ‚Rostocker Seehunde‘, Strandsauna, Strandgymnastik, Wintermarkt auf der Seepromenade, Winterreiten am Strand sowie dem Drachenfest. Weitere Infos hier.

http://www.ostsee.de/warnemuende/warnemuender-wintervergnuegen.html

Usedom/Deutschland: Am 02. Februar 2014 ab 11.00 Uhr findet das erste Eisbaden im Ostseebad Trassenheide statt. In schicker Bademode oder kreativen Kostümen stürzen sich Wagemutige in die Ostsee, anschließend bekommt jeder Eisbader zum Aufwärmen ein Heißgetränk und eine Bratwurst von der Kurverwaltung spendiert und kann gratis die örtliche Sauna nutzen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Infos und Anmeldung hier.

http://www.trassenheide.de/aktuelles/144-eisbaden-aufruf

Rovaniemi/Finnland: Wer ganz fit ist, kann an den Weltmeisterschaften vom 20.-23. März 2014 im Winterschwimmen im finnischen Rovaniemi teilnehmen, der am Polarkreis gelegenen Hauptstadt Lapplands. Ein wenig Zeit zum Trainieren ist ja noch.

Winterbaden ist nur für trainierte Personen geeignet. Man beginnt mit dem Winterschwimmen möglichst im September/Oktober, wenn die Wassertemperaturen noch nicht so extrem sind, um den Körper allmählich an die tieferen Temperaturen zu gewöhnen. Außerdem sollte man sich möglichst von seinem Arzt beraten lassen, wenn man nicht sicher ist, ob der Gesundheitszustand solchen Anforderungen gerecht werden kann.

Bildnachweis: visitdenmark.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.