Kurorte in Ungarn

Ungarn – Paradies für Gesundheits- und Wellnessreisende. Ein Land voller Kurorte, die einem alles bieten können, was man für einen regenerativen und erholsamen Urlaub braucht. Ausgestattet mit einer der reichsten Thermal- und Heilwasserreserven und den größten Thermalbadesee im Land, legen schon die natürlichen Ressourcen den Grundstein für Gesundheitsreisen. Zahlreiche Thermalbäder und Behandlungen mit Schlamm aus den Thermalseen sind nur einige der Faktoren, die Ungarn zu einem perfekten Ziel für Gesundheitsreisende macht. Aber dazu gleich mehr.

 

Heviz

Beginnen wir mit dem ältesten Kurort in Ungarn. Entschließen Sie sich hier Ihren Urlaub zu verbringen, wird Ihnen allerhand zur Behandlung Ihrer Gesundheit geboten. Der Kurort beheimatet den größten Thermalsee weit und breit mit 4,4 Hektar und bringt damit schon perfekte Voraussetzungen für einen Kurort und damit für Ihren Gesundheitsurlaub mit. Der in dem Thermalsee entstehende Thermalschlamm kann auch als Heilschlamm bezeichnet werden, da sich hiermit zahlreiche Krankheiten therapieren lassen. Leiden Sie beispielsweise an rheumatischen Erkrankungen oder solchen am Bewegungsapparat, kann Ihnen eine derartige Behandlung zurück in ein gesundes Leben verhelfen, allerdings ist bei Herzkrankheiten davon abzuraten.

Zalakaros

Der „Kleinste“ unter den Kurorten in Ungarn ist Zalakaros im Westen des Landes. Besonders attraktiv ist auch die Nähe zum Naturschutzgebiet Kis-Balaton, welches immer zur Erholung einlädt. Nachdem man durch Zufall auf Wasser mit hohem Mineralsalzgehalt gestoßen war, war der Grundstein zur Wandlung zum Kurort gelegt und mit der Entwicklung des Bades von Zalakaros zum Gesundheitsbad mit Heilwasser und schließlich zum Kurzentrum war die Verwandlung abgeschlossen. Sowohl Saunen, als auch der Wellness- und Fitnessbereich und unzählige Behandlungen zur Heilung diverser Krankheiten können Ihnen hier bei Ihrer Genesung helfen.

Budapest

Wenn schon allein die Hauptstadt eines Landes als Kurort bekannt ist, kann man sich denken in welche Richtung sich der Tourismus im Land bewegt. So auch in Ungarn. Budapest ist ein wahres Domizil an Heilbädern. Wollen Sie also in Ihrem Urlaub Gesundheit und Erlebnis vereinen, sind Sie hier genau richtig. Die Thermalquellen mit ihren mineralhaltigen Gewässern helfen Ihnen beim Ersteren, die zahlreichen Sehenswürdigkeit der Stadt tun ihr Übriges.

Indikationen: u.a. Bandscheibenvorfall, Nachbehandlung von Unfallschäden, Asthma und sämtliche Erkrankungen am Bewegungsapparat

Behandlungen und Anwendungen: Massagen, Heilgymnastik, Elektrotherapie, Schlammbehandlungen, Inhalation, etc.

Wollen auch Sie Ihre Leiden in diesem abwechslungsreichen Land behandeln lassen und nebenbei auch noch Land und Leute kennenlernen? Informieren Sie sich doch unter:
http://www.urlaub-in-ungarn.com.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der offiziellen Homepage des Ungarischen Tourismusamtes: http://de.gotohungary.com//

 

Ein Gedanke zu „Kurorte in Ungarn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.