Laufbandanalyse: Der richtige Laufschuh

Voraussetzung für gesundes Joggen sind die richtigen Laufschuhe. Um das Modell zu finden, das den eigenen Laufstil am besten unterstützt oder korrigiert, bieten viele Sportfachgeschäfte seit neuestem eine Laufbandanalyse an.Dazu werden die Sportler zuerst in Socken und dann im aktuellen Laufschuh auf dem Laufband gefilmt. Der Bewegungsablauf entlarvt Läufertypen wie ‚Fersenläufer‘, ‚Mittelfußläufer‘ oder ‚Vorfußläufer‘, und zeigt, wie die Außenseite des Fußes beim Aufkommen belastet wird oder ob der Läufer beim Abrollen wegknickt.

Überdies deckt die Laufbandanalyse Auffälligkeiten bei Gang, Beinachse oder Fußstatik auf. Die Läufer können dann durch Einlagen oder einen Stützkern im Schuh gezielt und effektiv gegensteuern, bevor es zu Beschwerden in Füßen, Beinen, Kniegelenk, Hüfte oder Wirbelsäule kommt.

Bei der Schuhauswahl spielen allerdings auch Faktoren wie Körpergewicht, Trainingshäufigkeit oder schwerpunktmäßig gelaufener Untergrund eine wichtige Rolle. Zudem ersetzt die Laufbandanalyse nicht die empfohlene sportmedizinische Untersuchung vor dem Einstieg oder Wiedereinstieg ins Lauftraining. Auch Läufer über 50, die regelmäßig trainieren, sollten sich zumindest einmal pro Jahr untersuchen lassen.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.