Mit gesunder Ernährung Diabetes vorbeugen

Bewegungsmangel und Übergewicht lassen die Zahl der Typ-2-Diabetiker immer weiter ansteigen. Wer vorbeugen will, sollte neben dem weitmöglichen Verzicht auf weißen Industriezucker, Süßstoff und Alkohol auf eine ausgewogene Ernährung mit viel gedünstetem und rohem Gemüse, Salat, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten und frischem Obst achten.Schätzungen zufolge leiden allein in Deutschland rund sieben Millionen Menschen unter der Stoffwechselerkrankung. Hinzu kommen alle, die bislang unerkannt mit einem erhöhten Blutzuckerspiegel leben. Denn ein Diabetes entsteht oft schleichend – ohne akute Beschwerden. Häufiges Wasserlassen, gesteigertes Trinkbedürfnis, trockene Haut oder Müdigkeit können erste Anzeichen sein.

Ob jemand am sogenannten Altersdiabetes erkrankt, bestimmt ein Zusammenspiel von Vererbung und ungesunder Lebensweise. Übergewicht ist ein wesentlicher Risikofaktor für einen Typ-2-Diabetes. Wichtige Maßnahmen zur Prävention sind daher gegebenenfalls eine Ernährungsumstellung und die Reduktion des Körpergewichts.

Hilfreich ist eine kalorienreduzierte, fettarme und ballaststoffreiche Kost. Doch die ist angesichts der von Fertigprodukten überquellenden Supermarktregale schwer einzuhalten, denn diese enthalten meist jede Menge versteckte Dickmacher wie Zucker und Fett, die oft unzureichend deklariert sind.

Selbst mit frischen Zutaten zu kochen ist daher ein guter Anfang zu einer gesunden Ernährung. Am besten eignet sich die traditionelle mediterrane Kost. Sie ist reich an Obst und Gemüse, Hülsenfrüchten, Pasta, Olivenöl und Fisch, andererseits arm an fettem Fleisch und Milchprodukten. Und das Beste: Sie schmeckt köstlich.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren:

Dieser Beitrag wurde am von in Ernährung und Fasten veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.