Nein zu Fleisch – am 1. Oktober ist Weltvegetariertag

Vegetarisch oder vegan zu leben ist für immer mehr Verbraucher eine Option. Immer mehr Deutsche schließen sich dieser Überzeugung an und verzichten auf fleischliche Nahrung. Inzwischen sind das immerhin mehr als 6 Millionen Menschen und 600.000 von ihnen sind sogar Veganer. Sie verzichten also zusätzlich auch auf tierische Produkte, wie Milch, Eier, Gelatine oder Honig. Hinzu kommen noch sogenannte „Teilzeitvegetarier“. Darunter versteht man Menschen, die an drei oder mehr Tagen in der Woche fleischlos essen. Das sind immerhin 52% der Deutschen.

Mehr Respekt für Tiere – gegen Massentierhaltung und Misshandlung

Dieses Handeln geschieht vor allem aus dem Wunsch heraus, mehr Respekt vor Tieren und deren Erzeugnissen zu zeigen. Auch Prominente gehen diesem Leitsatz nach, so sind Schauspieler Hannes Jänicke und Thomas D. ebenfalls überzeugte Vegetarier und kommunizieren dies bewusst öffentlich.

Alles Veggie – oder was?

Man glaubt gar nicht in wie vielen Produkten Fleisch oder tierische Erzeugnisse enthalten sind. Aus gegebenem Anlass möchten wir einmal mehr über Tipps zum Weltvegetariertag am 01.Oktober 2013 berichten und einige wichtige Fragen beantworten.

Vegetarisch Essen muss keinesfalls langweiliges Grünfutter sein, was viele „Fleisch-Liebhaber“ gern behaupten. Ganz im Gegenteil, denn auch mit der vegetarischen Küche steht einem quasi die ganze Welt offen. Erlaubt ist, was schmeckt und so manches Gewürz verleiht den Gerichten einen einzigartigen Pep. Da vermisst dann niemand mehr das Fleisch auf dem Teller.

Auch in vielen Kosmetika stecken unheimlich viele tierische Bestandteile, wie Collagen. Ebenso Reinigungs- und Waschmittel, welche mit Hilfe von Tierversuchen entwickelt wurden sind Bestandteil der Philosophie, die vor allem Veganer pflegen.

Vegetarian Globetrotter

Was vor der Zeit des Onlineshoppings sicher um einiges schwieriger war, ist heutzutage kein Problem mehr. Vegetarische Produkte online zu bestellen erleichtert auch den Einkauf exotischer Gewürze und Zutaten. Alles-vegetarisch.de macht es vor – der laut eigener Aussage -größte Onlineshop Deutschlands mit über 2.000 Produkten, rein pflanzlicher Herkunft, bietet ein breites Angebot für das vegetarische Kochen. Man kann jederzeit seine gewünschten Lebensmittel online einkaufen und bekommt sie direkt bis an die Haustür geliefert. Auch über die Zutaten und Nährwerte wird man bestens informiert, zusätzlich erhält jedes rein pflanzliche Lebensmittel die G.U.T-Garantie. Diese steht für Gesundheit, Umweltschutz und den Tierschutz bei der Lebensmittelherstellung.

Aber auch in örtlichen Reformhäusern, Bioläden und inzwischen auch in einer Vielzahl herkömmlicher Lebensmittelgeschäfte ist der Einkauf vegetarischer und veganer Lebensmittel längst keine Vision mehr, sondern alltäglich geworden.

Vegetarisch Kochen

Einfach mal ausprobieren – mit dieser Devise lässt es sich am besten beschreiben, denn vegetarisch muss, wie eingangs gesagt, keinesfalls langweilig sein. Für den Anfang sind 1-2 Tage pro Woche vegetarische Kost ein guter Start. Einfach mal mit Freunden probieren steckt an, macht Spaß und weckt zusätzlich die Kreativität. Wem nicht so recht etwas einfallen möchte, der findet hier ein paar vegetarische Rezepte.

Bildnachweis: djd/alles-vegetarisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.