Pfalz: Im Spätsommer genussvoll wandern

Für viele ist es die schönste Zeit des Jahres: Der Altweibersommer. Wenn die letzten Sonnenstrahlen die Landschaft in ein goldgelbes Licht tauchen, dann beginnt die Hochsaison für alle, die gerne aktiv und gleichzeitig genussvoll unterwegs sind. Der perfekte Ort dafür liegt mitten in Deutschland: Die Südliche Weinstraße.In der sonnenverwöhnten Region zwischen Maikammer nahe Landau in der Pfalz und dem Deutschen Weintor am Übergang zum Elsaß führen ausgewiesene Wandertouren vorbei an alten Burgen, über geschwungene Weinberge und durch malerische Orte. Unterwegs lässt sich hervorragend das eine oder andere Glas Wein verkosten – denn die Region kann mit zahlreichen Spitzenwinzern aufwarten.

Die Keschde – Esskastanie – dient im Herbst als Basis für allerlei Gaumenfreuden und ist Namensgeber für den Pfälzer Keschdeweg. Der 56 Kilometer lange Weg führt immer wieder durch Kastanienwälder, die sich am Rande des Pfälzer Waldes in einem breiten Streifen parallel zur Weinstraße erstrecken. Dieser Weg ist im Herbst, wenn die „Keschde“ reif sind, ein besonderes Erlebnis: Er bietet wunderschöne Aussichten auf den Wald, die Burgen sowie die Weinberge am Haardtrand und in die Rheinebene. Mehr Informationen unter www.keschdeweg.de.

Der 153 Kilometer lange Pfälzer Weinsteig führt abwechselnd auf schmalen Waldpfade mit federnden, sandigen Böden durch kurzweilige Waldpassagen, idyllische Dörfchen und sonnendurchflutete Etappen im Rebenmeer der Südlichen Weinstraße. Viele Burgruinen, die Villa Ludwigshöhe und die 673 Meter hohe Kalmit bieten immer wieder reizvolle Aussichten in die Rheinebene. Wer vom Wandern nicht genug bekommt, kann auf dem Pfälzer Höhenweg und dem Pfälzer Waldpfad den Pfälzerwald und den Haardtrand mit der Deutschen Weinstrasse entdecken. Mehr Informationen unter: www.pfaelzer-wanderwege.de.

Besucher der Südlichen Weinstraße haben im Herbst die Möglichkeit einen Einblick hinter die Kulissen des Weinanbaus und der Weinherstellung zu werfen. Beispielsweise immer Mittwochs (bis einschließlich 2. Oktober 2013) während einer zweistündigen Führung durch das malerische Örtchen Leinsweiler mit seinen Weinbergslagen. Als Alternative lockt eine Führung durch die Weinberge in Albersweiler: Jeden Donnerstag, bis Ende Oktober, wird diese Begehung angeboten und ist mit Voranmeldung für 13 Euro pro Person im Büro für Tourismus Annweiler buchbar. Anschließend wird bei einer Winzervesper und einer Weinprobe aufgetischt.

Mehr Informtionen und weitere Veranstaltungen finden Interessierte im passenden Weinfest-Kalender unter www.suedlicheweinstrasse.de.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren:

Bildnachweis: Dominik Ketz, Bildarchiv Südlichen Weinstrasse e.V.

Dieser Beitrag wurde am von in Bewegung und Atmung veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.