Schneeskulpturen entlang der Piste

1963 ging in Ischgl die erste Seilbahn in Betrieb. Zum 50-jährigen Jubiläum erschaffen internationale Künstler vom 6. bis 10. Januar 2014 mitten im Skigebiet eine befahrbare Open-Air-Galerie. Wintersportler können die Schneeskulpturen auf der Piste aus nächster Nähe betrachten bis die Sonne im Frühling die Ausstellung zum Schmelzen bringt.

Zehn Künstlerpaare aus Italien, Österreich, Kanada, England und Schweiz erschaffen beim 21. Schneeskulpturen-Wettbewerb „Formen in Weiß“ einen befahrbaren Ausstellungs-Parcours. In diesem Jahr stehen die Skulpturenbildner vor einer besonderen Herausforderung: 50 Jahre Skigebietsgeschichte in Schneeform darzustellen. Vom 6. bis 10. Januar 2014 haben die Künstler Zeit, ihre Visionen zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Silvretta Arena aus Schnee zu meißeln. Ob schneeweiße übergroße Pistenraupen, Seilbahnen, Schlepplifte oder Stars der legendären ‚Ischgl Top of the Mountain Konzerte‘: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wie die Skulpturen genau aussehen werden, bleibt bis zum Wettbewerb geheim. Die beste Skulptur prämiert die Jury am 10. Januar 2014 auf der Idalp. Dank Schneesicherheit bis Anfang Mai werden die Schneeskulpturen auch danach noch lange präsent sein. Weitere Informationen gibt es unter www.ischgl.com

Anreise: Umweltfreundlich, bequem und oft schneller als mit dem Auto – mit dem Europa-Spezial Österreich der Deutschen Bahn: www.bahn.de/oesterreich. Mit der Bahn zum Bahnhof Landeck-Zams. Direkt am Bahnhofsvorplatz startet dann der Linienbus 4240 in Richtung Paznaun. Die Busfahrt bis nach Ischgl dauert rund eine Stunde – und bietet einen tollen Ausblick auf die Tiroler Alpen.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht interessieren:

Bildnachweis: TVB Paznaun-Ischgl

Dieser Beitrag wurde am von in Bewegung und Atmung veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.