Bildrechte Shutterstock

Steuerfreier Urlaubszuschuss des Arbeitgebers zu Erholungszwecken

Wer würde nicht gerne eine steuerfreie Belohnung von seinem Chef erhalten? Nur wenige Arbeitnehmer wissen, dass dies möglich ist. Dank der Erholungsbeihilfe kann der Arbeitgeber einmal im Jahr Ihren Gesundheitsurlaub finanzieren.

 

Was ist Erholungsbeihilfe?

Die Erholungsbeihilfe ist eine freiwillige Zahlung des Arbeitgebers, die für Erholungszwecke genutzt werden soll. Dieses Erholungsgeld wird meistens anstelle von Urlaubsgeld ausgezahlt und bietet eine gute Möglichkeit für einen Gesundheitsurlaub. Ihr Vorteil ist, dass die Erholungsbeihilfe von Ihrem Arbeitgeber mit 25% versteuert wird und dieser zuzüglich 5,5% Soli und Kirchensteuer übernimmt. Anders als das Urlaubsgeld, erhalten Sie hiermit einen komplett steuer- und sozialversicherungsfreien Bonus.

 

Wie viel Erholungsgeld kann ich erhalten?

Es ist wichtig zu wissen, dass die Erholungsbeihilfe nur bis zu einem bestimmten Betrag im Jahr steuerfrei für Sie ist. Als Arbeitnehmer erhalten Sie bis zu 156€, als Ehepartner des Arbeitnehmers bis zu 104€ und für jedes Kind bekommen Sie zusätzlich 52€ im Jahr. Zu beachten ist, dass Sie bei nur einem Cent Überschreitung den gesamten Betrag versteuern müssen, da es sich hierbei nur um Freigrenzen handelt. Beachten Sie auch, dass Sie innerhalb von drei Monaten vor oder nach der Zahlung des Geldes eine Erholungsreise unternehmen sollten, da die Erholungsbeihilfe zeitlich nah mit der Erholung zusammenhängen muss.

 

Wer bekommt Erholungsgeld und wofür kann es eingesetzt werden?

Das Erholungsgeld kann nur einmal pro Haushalt pro Jahr für einen Erholungsurlaub verwendet werden. Vorausgesetzt ist, dass das Geld für eine Erholungsmaßnahme von mindestens einer Woche Dauer verwendet wird. Hierzu zählen unter anderem:

  • Wellness-Tage
  • Pauschalreisen
  • Individuelle Reisen
  • Kreuzfahrten
  • Ausflüge (z.B. in Freizeitparks oder Thermen)

Falls Sie eine Kur benötigen, um Ihre Gesundheit vollständig wiederherzustellen, gibt es die Möglichkeit eine steuerfreie Erholungsbeihilfe bis zu 600€ zu erhalten. Hierfür müssen jedoch bestimmte Bedingungen des Finanzamts erfüllt werden.

Doch die einfachste Möglichkeit, um fern ab vom Alltag etwas Gutes für die eigene Gesundheit zu tun, ist die Gesundheitsreise. Bis zu 500 € können Arbeitgeber pro Jahr und pro Mitarbeiter lohnsteuer- und abgabenfrei in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter investieren.

Interessieren auch Sie sich als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer für eine Gesundheitsreise im Sinne der betrieblichen Gesundheitsförderung? Dann lesen Sie doch einmal hier rein.

Dieser Beitrag wurde am von in Ratgeber veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Veronika Sam

Als Studentin von Gesundheits- und Tourismusmanagement ist es mir wichtig, mich mit aktuellen Gesundheitsthemen auseinanderzusetzten. Mittlerweile steht Gesundheit an erster Stelle unserer Werte und es ist wichtig diese zu pflegen. In meinen Blog-Artikeln möchte ich mein Wissen über Gesundheitsförderung mit Ihnen teilen, um ein gesünderes Leben einfach zu gestalten.

Ein Gedanke zu „Steuerfreier Urlaubszuschuss des Arbeitgebers zu Erholungszwecken

  1. Katrin

    Sehr gute Informationen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass vielen dies alles garnicht bekannt ist. Muss gestehen, dass auch ich nicht alles wusste.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.