Studie: Gesundheits-Check-Up nützt weniger als erhofft

Frauen und Männern ab 35 Jahren zahlt die gesetzliche Krankenkasse alle zwei Jahre eine regelmäßige allgemeine Vorsorgeuntersuchung. Vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenprobleme, Bluthochdruck und Diabetes sollen dadurch frühzeitig erkannt werden.

Doch dänische Forscher des Nordic Cochrane Centre in Kopenhagen haben nun festgestellt: das Früherkennungsprogramm nützt wenig. Weder die Sterblichkeitsrate bzgl. Krebs oder Herz-Kreislauf-Krankheiten noch die Anzahl der Krankschreibungen, Krankenhauseinweisungen oder Facharztüberweisungen ändere sich, berichten Lasse Krogsbøll und seine Kollegen, nachdem sie in einer Metaanalyse 14 Gesundheitsstudien mit insgesamt mehr als 182.000 Teilnehmern ausgewertet haben. Darin wurde die Gesundheit von Probanden verglichen, die sich regelmäßig einem allgemeinen Gesundheitscheck unterzogen, mit solchen, die nicht an einem Früherkennungsprogramm teilnahmen. Die Ergebnisse sind in der Cochrane Database veröffentlicht.

„Wir sagen damit nicht, dass Ärzte aufhören sollen, Tests durchzuführen, wenn sie eine bestimmte Krankheit vermuten“, betont Krogsbøll. Gezielte Früherkennung wie die Krebsvorsorge beim Frauenarzt sei ebenfalls sinnvoll – eine Rundum-Untersuchung beschwerdefreier Menschen allerdings nicht.

Ähnliche Beiträge, die Sie vielleicht auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde am von in Ratgeber veröffentlicht. Schlagworte: , .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.