Schlagwort-Archiv: Yoga

Bildrechte Shutterstock

Die Sonne als Motivationsschub nach dem Winterschlaf nutzen

Das warme Wetter weckt die Lust auf Bewegung, die Sie nutzen sollten. Um diese Jahreszeit macht es mehr Spaß sich draußen zu bewegen, als sich im Fitnessstudio abzumühen. Unabhängig davon, welche Sportart Ihnen am meisten zusagt, sollten Sie nach der Winterpause vorsichtig anfangen. Somit vermeiden Sie unnötige Verletzungen und behalten Ihre Motivation bei. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich nach der kalten Jahreszeit wieder motivieren können sich zu bewegen und welche Wirkungen die Sonne auf unser Gemüt hat. Weiterlesen



Winterblues – raus aus der Trübsal-Falle

Nebel, Nieselregen, trübes Wetter – die dunkle Jahreszeit macht uns zu schaffen. Wir fühlen uns unausgeglichen, antriebslos und niedergeschlagen. Der Grund für das Stimmungstief: mangelndes Tageslicht. Im Winter produziert unser Körper weniger „Glückshormon“ Serotonin. Dafür bleibt der Melatonin-Spiegel, der normalerweise für eine gesunde Müdigkeit und tiefen Schlaf sorgt, tagsüber zu hoch. Das schlägt uns aufs Gemüt. Muss es aber nicht, wenn wir unseren Lebensstil der Jahreszeit anpassen. Für den Stimmungs-Push zwischendurch sorgt eine Gesundheitsreise mit Streicheleinheiten für die Seele. Weiterlesen



Meditation und Urlaub

Meditation dient zur Entspannung des Geistes und des Körpers. Zum Sammeln der inneren Lebensenergie. Zum Ausgleich von Stress im Alltag. Verschiedene Übungen helfen dabei einen meditativen Zustand zu erlangen, um die Achtsamkeit und die Konzentrationsfähigkeit zu fördern. Weiterlesen



Urlaub mit spirituellem Mehrwert

Die Midlife-Crisis ist kein Mythos. Zwischen 40 und 55 realisiert man, dass es im Leben nicht mehr unendlich viele Möglichkeiten gibt, erste Zipperlein stellen sich ein und viele Mitmenschen sind auf einmal jünger als man selbst. Das macht nachdenklich: Habe ich mir mein Leben so vorgestellt? Was möchte ich wirklich? Wir geraten ins Grübeln, konsultieren Freunde, Coaches und Ratgeberliteratur. Dabei könnte man das Ganze auch gelassen sehen: die schwierigsten Karriereschritte sind geschafft, die Finanzen meist stabil. Bis die Frage nach Sinn und Unsinn des Lebens beantwortet ist, sollte man sich einfach so oft wie möglich um sein körperliches und seelisches Wohlbefinden kümmern.

Weiterlesen



Im Trend: Yoga am Strand – und auf dem Surfbrett

Yoga, die gesunde Lehre für Körper und Seele tut gut. Unter bewusstem Einsatz der Atmung werden Gelenke und Bänder beweglicher, Organe besser durchblutet, Fehlhaltungen korrigiert. Auf die wirkungsvolle Anti-Stress-Gymnastik wollen immer mehr Menschen auch beim Strandurlaub nicht verzichten. Weiterlesen



Entspannungsübungen für Körper und Seele

Es gibt unzählig viele Entspannungsübungen. Wie man am besten entspannt und welche Entspannungstechnik am besten zu einem passt, muss jeder für sich selbst bestimmen. Entspannungsübungen helfen einen Ausgleich zum alltäglichen leben zu finden. Die Innere Balance ist wichtig für Körper und Seele. Weiterlesen



Ayurveda gegen den Herbst-Blues

Langsam aber sicher zieht der Herbst ins Land. Aufgrund der nasskalten Witterung halten wir uns jetzt vermehrt in geschlossenen Räumen auf. Die Folge: Unserem Körper fehlt Tageslicht. Wie man diesen Lichtmangel gut ausgleichen und die kalte Jahreszeit voller Energie erleben kann, erklärt Ayurveda-Arzt Dr. (ind.) Gaurav Sharma. Weiterlesen



Yoga – Vom Underdog zum Superstar

Städte so wie auch Dörfer sind mittlerweile Schauplatz für viele verrückte, ausgefallene und exzentrische Trends. Doch langfristig in den Köpfen bleiben nur die Trends, die den großen Erwartungen und Ansprüchen auch bestehen können. Doch Yoga hat das geschafft, wovon andere Trends nur träumen können. In einer gewaltigen Trendwelle überflutete Yoga ganze Städte, Vororte und sogar Dörfer und brachte alle innerhalb kürzester Zeit in einen regelrechten Yoga-Wahn. Weiterlesen



Region Chiemsee-Alpenland mit speziellen Gesundheitsangeboten

Aktiv und fit sein – das beugt nach Meinung zahlreicher Ärzte einer Vielzahl von Erkrankungen vor. Angebote rund um eine gesunde Lebensführung stehen deshalb im Mittelpunkt der Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland. Weiterlesen



Welcher Yogastil passt zu mir?

Viele Yoga-Einsteiger sind von der Fülle des Angebots erschlagen.  Auch mir ging es zu Beginn so. „Welcher Yogastil passt zu mir? Was verbirgt sich hinter dem jeweiligen Yogastil? Welcher ist besonders für Anfänger geeignet?“, das sind Fragen, die fast jeden Yoga-Anfänger beschäftigen.

Damit Sie sich besser zurechtfinden, habe ich Ihnen eine kleine Auswahl bekannter Yogastile mit ihren jeweiligen Besonderheiten zusammengestellt:

  • Ashtanga (Vinyasa) Yoga: Es ist eine der ältesten Formen von Yoga, Körperhaltung und Atmung stehen im Mittelpunkt. Die Bewegungen sind sehr kraftvoll und dynamisch. Dieser Yogastil ist bei Anfängern und auch bei Männern sehr beliebt. Vinyasa Yoga ist die sportliche Version des Ashtanga Yoga mit Wurzeln im Hatha Yoga. Vinyasa bedeutet „Bewegung und Atmung zu synchronisieren“. Die Stunde beginnt mit den berühmten Sonnengrüßen (Vinyasas) und endet mit Atem-(Asanas) und Entspannungsübungen.
  • Hatha Yoga ist sehr körperorientiert. Da man länger in einer Haltung verweilt und sich so bewusst auf seine Körperhaltung und Atmung konzentriert, ist dieser Yogastil besonders für Anfänger geeignet. Hatha bedeutet übersetzt „Kraft“. Dies verdeutlicht die Anstrengung, die notwendig ist, um ein gestecktes Ziel zu erreichen.
  • Bikram Yoga ist nichts für Kreislaufschwache. Yogaübungen werden bei einer Raumtemperatur von etwa 40 Grad ausgeführt. Die Wärme erhöht die Dehnbarkeit des Körpers und das Schwitzen entgiftet und entschlackt den Körper.
  • Jivamukti Yoga: Dieser Yogastil hat seine Ursprünge in den 1980er Jahren. Moderne Musik begleitet die Yogaübungen. Das Singen von Mantren, sowie das Vorlesen von heiligen Schriften zur spirituellen Selbstfindung gehören ebenfalls zu einem typischen Ablauf wie die Verbreitung von Umweltbewusstsein und sozialer Verantwortung.
  • Power Yoga wurde von Bryan Kest erfunden. Zu seinen Kunden zählen Hollywood-Größen wie Madonna. Das 45minütige Workout kombiniert klassische Workoutelemente wie Ausdauer, Koordination, Kraft und Herz-Kreislauf mit traditionellen Yogaübungen. Power Yoga soll nicht nur für eine Top-Kondition sorgen, sondern auch Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.Lesen Sie mehr aus unserer Yoga-Blogreihe:
  • Tipps für Anfänger – eine erfahrene Yoga-Lehrerin gibt Ratschläge für Yoga-Neulinge
  • Yoga – Erfahrungsbericht – wertvolle Hintergrundinformationen plus Yoga-Übungen für zwischendurch