Schlagwort-Archiv: stress abbauen



Freude am Wandern schenken

Alle Jahre wieder um diese Zeit stellt sich die Frage nach den passenden Weihnachtsgeschenken. Bücher sind nicht gerade originell, sagen Sie? Doch, wenn man sie mit einem Erlebnis-Gutschein kombiniert, finden wir. Deshalb stellen wir hier zwei Buchneuheiten vor, die zu Aktivitäten im Alpenraum anregen sollen – sei es ein knieschonender Wanderurlaub oder ein Spaziergang mit der Kräuterpädagogin. Schenken Sie doch einmal Freude am Draußen sein und Zeit, um die Schönheit der Natur zu genießen. Weiterlesen



Urlaub mit spirituellem Mehrwert

Die Midlife-Crisis ist kein Mythos. Zwischen 40 und 55 realisiert man, dass es im Leben nicht mehr unendlich viele Möglichkeiten gibt, erste Zipperlein stellen sich ein und viele Mitmenschen sind auf einmal jünger als man selbst. Das macht nachdenklich: Habe ich mir mein Leben so vorgestellt? Was möchte ich wirklich? Wir geraten ins Grübeln, konsultieren Freunde, Coaches und Ratgeberliteratur. Dabei könnte man das Ganze auch gelassen sehen: die schwierigsten Karriereschritte sind geschafft, die Finanzen meist stabil. Bis die Frage nach Sinn und Unsinn des Lebens beantwortet ist, sollte man sich einfach so oft wie möglich um sein körperliches und seelisches Wohlbefinden kümmern.

Weiterlesen



Aktiv im Kleinwalsertal

6:02 Uhr. Der Wanderrucksack wird auf den Rücken geschnallt. Hoffentlich zahlt sich die Bergwanderung am frühen Morgen aus. Aufbruch im Morgengrauen. Silhouetten der Bergketten sind schemenhaft zu erkennen. Schlaftrunken kann der Weg erblickt werden. Die kalte Bergluft presst sich in die Lungen. Tiefes Einatmen erfrischt den ganzen Körper. Beim Ausatmen wird der Atemhauch sichtbar. Der Kopf wird freier durch das Einsaugen der alpinen Bergluft. Der Körper wärmer durch die Anstrengung des Aufstiegs. Außer den eigenen Tritten, Stille. Taumelnde Glocken von Kühen und Ziegen sowie Vogelgezwitscher sind die einzigen wahrnehmbaren Geräusche. Hoch über dem noch schlafenden Dorf ziehen Nebelschwaden umher. Leichte Erschöpfung bringt Wohlbefinden. Eine kurze Rast auf dem Wanderweg bietet auch Einhalt im Leben. Gedanken wandern umher. Gedanken fernab vom Wandern. Der Blick schwenkt von den sich auflösenden Nebelschwaden auf die Berggipfel, die von morgendlicher Röte umrahmt werden. Als die ersten Sonnenstrahlen das Gesicht treffen, erwärmen sie die ausgekühlte Nase. Wohlbefinden. Gefühl der Freiheit. Von den Eindrücken des Naturschauspiels übermannt, bekommen die Füße neue Kraft für den weiteren Aufstieg. Über Stock und Stein, vorbei an saftigen Wiesen. Der Tau auf den Grashalmen glänzt in der Morgensonne. Keine Pflichten. Kein Zwang. Ich mache was ich will. Nur mein Herz sagt mir, was ich will…

Balance durch „Walser Omgang“

Ein solches Erlebnis kann bei den Vital-Wanderwegen „Walser Omgang“ dem Impuls Balance zugeordnet werden – der Balance zwischen Erholung und Bewegung. Das Auf und Ab des Lebens findet seine Parallelen in der Natur, sei es auf den Bergen oder im Tal. Die Öffnung für alle Sinne, der Genuss und das Folgen des eigenen Willens in Freiheit stehen dabei im Vordergrund. Der ausgleichende Charakter führt Körper, Seele und Geist zu einer Einheit zusammen. Walser Omgang ist die Bezeichnung dafür, den Umgang mit sich selbst, der Gesundheit und der Natur zu finden.

Aktivierung durch „Walser Omgang“

Das Vitalwandernetz im Kleinwalsertal bietet auch für aktivere Wanderer Gelegenheiten, eine sportliche Herausforderung zu durchlaufen. Durch Bewegung in der faszinierenden Natur des österreichischen Hochgebirgstales können Wanderbegeisterte die eigenen Grenzen erfahren. Der Impuls der Aktivierung zielt auf eine Befreiung des Geistes durch Berg steigen in luftige Höhen ab.

Regeneration durch „Walser Omgang“

Nach einer körperlich oder geistig anspruchsvollen Zeit im Alltag kann der Impuls Regeneration der richtige sein. Der Ansatz hierbei ist es, den eigenen Weg zu finden, um gestärkt wieder in den Alltag einsteigen zu können. Schöpfen Sie neue Energien und entfachen Sie Ihr Lebensfeuer neu durch regenerative Wege, wie zum Beispiel entlang eines Wasserlaufes. Während das Wasser Land hinter sich lässt, schreitet auch der Mensch im Leben voran.

Auswahl an Wanderungen mit detaillierter Tourenbeschreibung finden Sie hier.

Den Umgang mit sich selbst kennen lernen

Wanderungen im Kleinwalsertal sind mehr als nur ein Abklappern der Berge. Sie bieten vielmehr die Möglichkeit, von alltäglichen Sorgen Abstand zu gewinnen, gestärkt aus dem Urlaub zu kommen und durch positive Erlebnisse das Lebensfeuer wieder aufflackern zu lassen. Zur ganzheitlichen Erholung tragen das wohltuende Flair, die natürliche Gastfreundschaft und die professionelle Unterstützung in den Hotels bei. Das Lebensfeuer-Hotel Gemma**** in Hirschegg wurde kürzlich renoviert, im Landhaus-Ambiente modernisiert und besticht durch ein ansehnliches Wellness-Angebot. In der Gemeinde Riezlern befinden sich das Genussgasthof Sonnenburg***S, sowie das Auszeit- & Lebensfeuerhotel Erlebach****. Beide regen zu einer angenehmen und entspannten Atmosphäre an, bei der Sie Ihr persönliches Lebensfeuer erfahren können und bestmöglichen Zugang zum Vitalwandernetz im Kleinwalsertal haben.



Dem Leben Feuer geben

Der Herzschlag verrät uns viel mehr als gedacht. So kann durch das Pochen des Herzens auch ermittelt werden, wie der Körper Stress verarbeitet, wie schnell er sich regeneriert und was die ideale Ernährung für mich ist. Die erste Region, in der das so genannte Lebensfeuer ermittelt werden kann, um dadurch den persönlichen Lebensrhythmus wiederherzustellen, ist das Kleinwalsertal.

Light my fire

Das Lebensfeuer veranschaulicht den individuellen Gesundheitszustand eines Menschen über körperliche Gegebenheiten hinaus. Sobald sich Ihre Gefühlswelt, Ihre Atmung oder Ihr Lebenstempo ändert, wirkt sich dies in Ihrem Herzschlag aus. Eine zu hohe Belastung von Stress äußert sich als Hemmung der Herzratenvariabilität. Der Herzschlag wird 24 Stunden – idealerweise im Alltag – vor dem Aufenthalt im Kleinwalsertal überwacht. Auf Basis der Herzratenvariabilitätsmessung und einem persönlichen Gesundheitschecks eruieren Ärzte den Grad der körperlichen und geistigen Gesundheit. Der Körper kompensiert Stressbelastung im Alltag, ungeeignete Ernährung mit einer schlechten Anpassung der Herzschläge. So reagiert das Herz beispielsweise zwischen Aktivitäts- und Erholungszustände besser, wenn der Körper gut mit Stress umgehen kann.

Ablauf der Lebensfeuer-Messung

Interessieren Sie sich dafür, Ihr eigenes Lebensfeuer herauszufinden und buchen eine Gesundheitsreise im Kleinwalsertal, so werden Sie über einen langen Zeitraum von Gesundheitsexperten begleitet. Schon vier Wochen vor der eigentlichen Reise erhalten Sie ein kleines EKG-Gerät, das die Herzschläge im Alltag misst. Dies führt zu einer authentischeren Messung als im Urlaub, da innere wie äußere Einflüsse im Alltag in die Messung miteingebunden werden.

Während dem Urlaub im Hochgebirgstal erfahren die Teilnehmenden die effektivsten Ansätze, wie sie ihren Gesundheitszustand langfristig verbessern. Experten empfehlen Schritte, die sie im Kleinwalsertal, aber auch im alltäglichen Leben beschreiten können, um den Körper zu entlasten. Das Lebensfeuer wird dabei nur langfristig erhalten, wenn schlechte Angewohnheiten im Alltag geändert werden. Der Urlaubsaufenthalt dient zusätzlich zur Selbstfindung und Erholung im herrlichen Kleinwalsertal als Start eines bewussteren Lebens. So können Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun, indem Sie auf ihn hören. Das Kleinwalsertal bietet ein großes Spektrum an Angeboten für Erholung, Aktivität und Genuss. Die idyllische Bergwelt lädt dazu ein, seinen eigenen Weg zu finden. So können Sie beispielsweise im Lebensfeuerhotel Gemma sowie bei einem der Lebensfeuer-Kooperationspartner die Bergsommerwochen erleben und dank der einzigartigen Natur ihre positiven Energien aufladen.

Kleinwalsertal

Das österreichische Hochgebirgstal befindet sich im Bundesland Vorarlberg, an der Grenze zum deutschen Allgäu. Das über 1000m hohe Tal kann lediglich von Oberstdorf erreicht werden, da eine Anbindung an Österreich durch die Bergläufe nicht möglich ist. Drei Gemeinde bilden das Hochgebirgstal: Riezlern, Hirschegg und Mittelberg mit Baad. Die atemberaubende Landschaft verläuft in Höhen von bis zu 2500m und bietet von aktivierenden Wanderungen bis zu regenerativen Erholungsstrecken ein Naturerlebnis für jedermann.



Die perfekte Strandfigur

Eigentlich sollten Sie sich auf die sonnige Jahreszeit freuen und schon die ersten Sonnenstrahlen, den frischen Wind und das Vogelgezwitscher genießen.
Doch stattdessen sitzen Sie zu Hause und werden von einem unguten Gefühl geplagt. Der Grund: Noch sehen Sie in Ihrem Badeoutfit nicht aus wie Model Heidi Klum oder Fußballspieler David Beckham, sondern eher wie ein aufgeblasenes Schlauchboot. Zum Glück müssen Sie nicht schon morgen an den Strand, es bleibt Ihnen also noch ein wenig Zeit, bis Sie sich in die Fluten stürzen und das kühle Nass genießen.
Die folgenden Tipps helfen Ihnen bis dahin ordentlich Luft aus dem Schlauchboot lassen. Ihr neues Motto: „Sport ist Mord- aber nur für die Fettpölsterchen“.
Weiterlesen



Verlängertes Wochenende – Kurzurlaub für die Seele!

– Teil 1 –

„Travemünde –  Sommer, Sonne, Meer“

Travemündes traumhafte Strände sind nur eine halbe Autostunde von Lübeck entfernt. Naturerlebnisse und Kulturgenuss: Schleswig-Holstein hat viel mehr zu bieten als Meer, Wiesen, Deiche und Kühe –  und das ganz besonders rund um Travemünde. Eine frische Briese an den weißen Traumständen der Ostseeküste – traumhaft!
Travemünde bietet für jeden etwas: für Badenixen, Segler, Surfer, Ruderer, Radler,  Angler, Wanderer,  Schiffsinteressierte und auch für Golfer. Weiterlesen



Steuererklärung 2013 Auch Medikamente und Co. Können abgesetzt werden

Auch Medikamente und Co. Können abgesetzt werden

Krankheitskosten, die in einem laufenden Kalenderjahr angefallen sind, können in der Regel als außergewöhnliche Belastung beim Finanzamt abgesetzt werden, sofern die zumutbare Belastungsgrenze überschritten wird. Dabei gilt, dass es für Singles, Paare ohne Kinder und Familien mit Kindern jeweils andere Grenzwerte gibt.
Die persönliche Grenze richtet sich vor allem nach dem Jahreseinkommen (Bruttoverdienst plus Einkünfte beispielsweise aus Vermietung oder Verpachtung minus Werbungskosten). Weiterlesen



Im Trend: Reisen zu Kraftorten und Wandern auf Kraftwegen

An so genannten Kraftorten fühlen sich Menschen ganz besonders wohl und können neue Energie tanken. Das mag eine Ecke im eigenen Garten sein, eine Wallfahrtskirche, eine Quelle im Wald bis hin zu berühmten Kraftorten wie der Steinkreis von Stonehenge. Weiterlesen