Thermen – Wohltuende Bäder im Herbst

Nun haben uns das nass-kalte Wetter, die frühe Dunkelheit und neblige Tage schon wieder fest in der Hand. Viele wünschen sich gerade jetzt den Sommer wieder zurück und mit einem Besuch in einer Therme ist das auch ein Stück weit möglich. Es gibt doch nichts Schöneres als an einem grauen Herbsttag im Thermalbecken zu entspannen. Neben dem entspannenden Effekt können Thermen aber noch weitaus mehr und Ihrer Gesundheit richtig gut tun. Wir zeigen Ihnen welche Wirkstoffe besonders gut für Sie sind.

 

Jod

Jod ist ein Spurenelement, das eigentlich über die Nahrung aufgenommen wird und für Stoffwechselvorgänge unabdingbar ist. Neben diesem Einsatzgebiet gibt es aber mittlerweile auch einige Thermen die Becken mit einem Zusatz haben, da Jod eine Vielzahl von positiven Wirkungsweisen unterstützt. Es wirkt unter anderem durchblutungsfördernd, gefäßerweiternd, immunstärkend und entzündungshemmend. Aus diesem Grund kann Jod hervorragend zur Vorbeugung von Bluthochdruck, Arteriosklerotische Gefäßveränderungen, Bronchitis, Venenerkrankungen und Hauterkrankungen eingesetzt werden.

Schwefel

Schwefel ist ein Mineralstoff, der eine wichtige Rolle im Eiweißstoffwechsel und bei der Entgiftung spielt. Schwefel ist schon lange für seine heilenden Eigenschaften bekannt und wird als Zusatz in Bädern bereits seit vielen Jahren eingesetzt. Zur äußerlichen Anwendung hilft er hervorragend bei Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte und bei Gelenkbeschwerden.

Sole

Vor allem Sole bietet einen absoluten Mehrwert an Erholung, da man während des Badens quasi im Wasser schwebt. Dabei werden zudem noch wertvolle Mineralien im Körper aufgenommen. Besonders empfehlenswert ist ein Sole-Bad bei Hautproblemen, rheumatischen Beschwerden, Durchblutungsstörungen, Entschlackung und Entgiftung des Körpers sowie Gelenkerkrankungen.

Natron

Natron bindet und neutralisiert Säuren und dient dadurch als ein ideales Mittel, um großer Säurebildung entgegenzuwirken. Schließlich ist ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt eine wichtige Voraussetzung für einen gesunden Körper. Ein Natronbad entzieht dem Körper Säuren und intensiviert somit die Entsäuerung und Entgiftung, regt den Stoffwechsel an und macht die Haut samtweich und jugendlich frisch.

Unsere Empfehlung:

Durch die unterschiedlichen Stoffe ergeben sich auch vielfältige Einsatzmöglichkeiten für zahlreiche individuelle Bedürfnisse. Bevor man sich also für einen Thermenurlaub entscheidet, sollte man sich gut informieren welche Therme für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignet ist. Einen kleinen Tipp haben wir aber auch noch für Sie. Gerade in Oberösterreich gibt es eine Vielzahl von Thermen mit verschiedenen Wässern für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Bei uns bekommen Sie einen umfangreichen Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.