Verlängertes Wochenende – Kurzurlaub für die Seele

–    Teil 3  –

Hohe Tauern – „Wanderwege, Wasserfälle und Wachauer Marillenschnaps“

Eine neue, länderübergreifende Destinationsmarke „Hohe Tauern – die Nationalparkregion“ steht für einen erlebnisreichen Urlaub inmitten ursprünglicher Natur- und Kulturlandschaften. Raus aus dem Alltag, ab in die Natur, das ist das Motto für alle, die die Ruhe und Wohlbefinden suchen und den Stress hinter sich lassen möchten.
Geheimnisvolle Wanderwege, idyllische Plätzchen und rauschende Bäche sowie die spannende Fels- und Höhlenwelt wecken die Neugier  –  die Lust auf mehr!
Wandertipp: Hölleralmrunde- einfache Familienwanderung  für Jung und Alt!
Entspannende Urlaubstage inmitten einer herrlichen Berglandschaft.
Wohlfühlen, genießen, entspannen und aktiv sein.
All das gepaart mit dem Verzehr von kulinarischen, regionalen Köstlichkeiten direkt auf dem Berg oder in einer der urigen Almhütten. Hohe Tauern – ein Genuss für die Seele.
(Und nicht nur Touristen kommen nach Hohen Tauern, auch viele Allergiker und Asthmatiker reisen dorthin um sich zu erholen. Die frische Luft, und die belebenden Wasserquellen haben eine heilende Wirkung und fördern die Gesundheit. Viele Allergiker können nach diesem Aufenthalt oft monatelang beschwerdefrei leben.)Hohe Tauern muss man erlebt haben!
Wir stellen Ihnen ein passendes Hotel und eine interessante Sehenswürdigkeit vor:

  • Nationalparkhotel Klockerhaus
    Genießen Sie in ruhiger, zentraler Lage den Blick auf die weltberühmten Krimmler Wasserfälle und die imposanten 3000er der Hohen Tauern.
    Ob Wellness, Sport oder Unterhaltung – im Klockerhaus hat man die Qual der Wahl.
  • Krimmler Wasserfälle
    Die Krimmler Wasserfälle sind mit ihrer beeindruckenden Fallhöhe von 380 m einer der höchsten Wasserfälle der Welt. Sie gehören mit ca. 350.000 Besuchern pro Jahr zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Ein vom Österreichischen Alpenverein geschaffener Wanderweg führt direkt an dieses atemberaubende Naturschauspiel heran und gibt einzigartige Einblicke frei. Erleben Sie den erfrischenden Sprühregen und die imposante Kraft des Wassers inmitten des Nationalparks Hohe Tauern.

 

Schweiz –  „handgemachte Uhren, sündhaft süße Schokolade und würziger Käse

Die Schweiz ist ein Naturparadies für Aktive –  herrliche Wanderstrecken, attraktive Höhenwege, Kanurouten auf idyllischen Flüssen und Mountainbike-Touren, die es in sich haben.
Die Schweiz bietet auf kleinstem Raum eine außergewöhnliche landschaftliche Vielfalt. Naturliebhaber treffen hier auf grandiose Berge, eisige Gletscherlandschaften, schroffe Felswände, traumhafte Quellbäche, spektakuläre Naturschauspiele, liebliche Bergdörfer und auf historische Gebäude.
Auch kulturell und industriell macht sich die Schweiz einen starken Namen in der ganzen Welt. Das Land ist vor allem bekannt durch sündhaft leckere Schokolade, hochwertige und  handgemachte Uhren, scharfe Schweizer Taschenmesser, Schnapsbrennereien und durch die Marken „Nescafé“ sowie „Ricola“ Kräuterbonbons.
Erleben, probieren, entdecken und genießen Sie die Schweiz!
Gesundheitsreise.de stellt Ihnen ein passendes Hotel und eine attraktive Sehenswürdigkeit dazu vor:

  • Grand Resort Hotel Bad Ragaz
    Inmitten der malerischen Landschaft des Heidilandes in der Ostschweiz, nur 2,5 Autostunden von München entfernt, liegt das Grand Resort Bad Ragaz, das führende Wellbeing & Medical Health Resort Europas.
  • Der Rheinfall von Schaffhausen
    Der Rheinfall ist einige Kilometer unterhalb der Kantonshauptstadt Schaffhausen und ist mit einer Breite von 150 Metern und 23 Metern Höhe der größte Wasserfall Europas.

 

Italien –  „Pizza, Pasta, Papst“

Italien ist ein Land voller Gegensätze. Im Norden von den Alpen begrenzt, ist die Landschaft oft wild und ursprünglich und mit eher karger, alpenländischer Vegetation.
Im Süden, rundum vom Mittelmeer umgeben wird die Landschaft lieblich und sehr fruchtbar, Weinberge und Olivenhaine prägen dort das Bild, aber auch karge, ärmliche Gegenden wird man im Inneren des Landes finden.
Der „Stiefel Europas“, wie Italien liebevoll genannt wird, ist auch bekannt für seine berühmten, einst lebenden Dichter, Musiker, Maler und Bildhauer deren Namen auch heute noch mit Hochachtung und Verehrung genannt werden.
Aus Italien stammen zum Beispiel: der in Pisa geborene Galileo Galilei – erfolgreicher Mathematiker und Astrologe, Antonio Stradivari –  der Violinen-Designer, Leonardo da Vinci – berühmter Maler, Bildhauer und Architekt und Michelangelo – ebenfalls Bildhauer und Architekt.
Italien – auch ein Land von Exklusivität. Teure Sportautos wie Ferrari und Lamborghini haben hier ihren Ursprung. Aber auch der charmante Gegensatz des „Einfachen“ Volkes macht Italien so beliebt, das Straßenbild ist nämlich auch von den vielen „Fiats“ und „Vespas“ geprägt.

Gemütliche kleine Straßencafés, wunderschöne Strandpromenaden, die beliebte Rennaissance-Architektur, der schmackhafte Wein und Menschen mit stilvoller Mode und purer Eleganz machen das italienische Bild komplett.

Rom – die Hauptstadt Italiens, zeichnet sich durch seine langjährige Geschichte aus.
Das Kolosseum – wo einst Gladiatorenkämpfe stattfanden, ist einer der beliebtesten Attraktionspunkte Italiens. Aber auch Venedig, Verona, Mailand und Florenz machen Rom große Konkurrenz! Italien ist daher eine Rundreise wert! Wir stellen Ihnen ein passendes Hotel sowie eine interessante Sehenswürdigkeit dazu vor:

  • Dolce Vita Hotel Preidlhof
    Wandern Südtirol im Naturpark Texelgruppe, Beauty und Wellness im wunderschönen Wellnesshotel Preidlhof  und den Dolce Vita Lifestyle Italiens in allen Facetten genießen.
  • Der Mailänder Dom
    Das imposante, beeindruckende Bauwerk ist mit einer Gesamtfläche von 11.700 Quadratmetern die viertgrößte Kirche der Welt. Ein weiteres tolles Highlight findet man im Inneren der Kirche. Im  Chor kann man die bunten Glasfenster besichtigen, die als größte Kirchenfenster der Welt gelten. Die Besucherplattform auf dem Dach der Kirche erlaubt es Touristen, einen einzigartigen Panorama-Blick über die ganze Stadt zu genießen.

 

Teneriffa – „Tapas,  Tapas, Tapas“

Lebendige Urlaubsorte, idyllische Bergdörfer, „schwarze“ und „weiße“ Strände – die Insel ist vielseitig. Von belebten Stränden bis zu entdeckermäßigen Wanderrouten gibt es hier alles, was das Herz begehrt.
Teneriffa weist eine beeindruckende Flora und Fauna auf. Es gibt eine Vielzahl an Pflanzenarten, welche ausschließlich auf den Kanaren zu finden sind.
Teneriffa ist mit rund 2.000 km2 die größte kanarische Insel.
Die Vulkaninsel liegt nur rund 250 Kilometer vor der Küste Marokkos, ist  jedoch als Teil der kanarischen Inseln eine autonome Gemeinschaft Spaniens.
Teneriffa überzeugt das ganze Jahr über mit milden Temperaturen und ist nicht umsonst als Insel des ewigen Frühlings bekannt. Die Insel liegt im Übergangsbereich der subtropischen zur gemäßigten Zone und sorgt für Durchschnittstemperaturen zwischen 18 C° im Januar und 25 C° im August.
Die Insel ist berühmt für ihre schwarzen Lava-Sandstrände, doch inzwischen gibt es auch viele blütenweiße Strände – künstlich angelegte Strände mit Sahara-Sand.
Für einen unvergesslichen Urlaub auf Teneriffa stellen wir Ihnen ein passendes Hotel und eine interessante Sehenswürdigkeit vor:

  • OCÉANO Hotel Health Spa – Tenerife
    Das OCÉANO Hotel Health Spa – Tenerife liegt im ruhigen grünen Norden Teneriffas. Schöpfen Sie neue Kraft und tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes, inmitten der idyllischen Insel- Umgebung der Kanaren. Hier ist der perfekte Ort um Körper und Geist, inspiriert von der Natur, in Einklang zu bringen.
  •  Loro Park
    Neben dem Siam Park ist der Loro Park im Norden auf Teneriffa eine der großen Hauptattraktionen auf Teneriffa. So wurde auf 135.000 m² ein Paradies geschaffen, welches so nirgends auf der Welt ein zweites Mal zu finden ist. Der Park ist im Stil eines tropischen Gartens angelegt und auf 3 Ebenen findet man Gehege, Aquarien und Volieren.

Das war der dritte Beitrag zu unserer Blogserie „Verlängertes Wochenende – Kurzurlaub für die Seele“.

Ein Gedanke zu „Verlängertes Wochenende – Kurzurlaub für die Seele

  1. HansZ

    Fahre auch regelmäßig zwecks Erholung in die Berge, schöne Kurzurlaube habe ich am Dachstein verbracht. Aber auch in Südtirol und in der Schweiz lässt es sich gut erholen. Mal sehen, wo es mich als nächstes hinzieht…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.