Wandern in der Urlaubsregion Tegernsee-Schliersee

Für die Wanderung zur Brecherspitze ist Schwindelfreiheit und Trittsicherheit von Vorteil. Das herrliche Alpenpanorama und die Sicht auf Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee entschädigen aber ausreichend für alle vorangegangen Strapazen.

Ausgangspunkt der Wanderung

Rund eine Autofahrtstunde von München entfernt, liegt der Ort Neuhaus, wo die Wanderung beginnt. Der Ort ist auch über die Bayerische Oberlandbahn gut zu erreichen, welche stündlich nach München verkehrt. Die Strecke beginnt am Bahnhof, dort sind genügend Parkplätze vorhanden.

Wanderweg zur Brecherspitze

Die Wanderstrecke ist bestens ausgeschildert, einfach den Schildern in Richtung Brecherspitze folgen. Zunächst führt die Strecke durch eine Wohnsiedlung und mündet dann schnell in einen schattenreichen Waldweg. Dort hat man die Wahl zwischen zwei verschiedenen Routen – die Wanderstrecke über die Ankelalm, welche laut Beschilderung etwa 2,5 Stunden dauern soll oder den dreistündigen Weg über den Spitzingsattel. Meine Freundin und ich haben uns für erstere Variante entschieden, was im Nachhinein auch die bessere Entscheidung war. Es ist wohl das steilere Stück, aber so hat man den anstrengenderen Teil bei Erklimmen des Gipfelkreuzes bereits hinter sich und der Abstieg im flacheren Gebiet ist zudem gelenkschonender.

Die Route zur Brecherspitze ist sehr abwechslungsreich: der Waldweg führt an einem kleinen Gebirgsbach vorbei und anschließend hinauf zur Ankelalm. Diese ist bewirtschaftet und eignet sich hervorragend für eine kleine Verschnaufpause vor dem Endspurt zum Gipfelkreuz. Die Ankelalm hat frischgebackenen Kuchen sowie kühle Getränke zu fairen Preisen im Angebot.

Der übrige Weg hinauf zur Brecherspitze ist gesäumt von Latschenkiefern und eine imposante Aussicht zu beiden Seiten lässt den doch sehr steilen Aufstieg schnell vergessen. Der Gipfel liegt auf ca. 1680m und bei guten Sichtverhältnissen hat man eine fantastische Sicht auf die Region Tegernsee-Schliersee.

Der Abstieg ist zu Beginn recht steil, aber seilgesichert. Vorbei an den Firstalmen gelangt man nach ca. zwei Stunden zum Spitzingsattel. Von dort aus hat man die Möglichkeit über die Stockeralm zurück nach Neuhaus zu gehen oder aber über Josefstal mit den Josefstaler Wasserfällen. Die zweite Variante ist sehr empfehlenswert.

Informationen auf einen Blick

Die wichtigsten Daten zur Wanderung auf die Brecherspitze kompakt für Sie zusammengefasst:

  • Anfahrt:
    • A8 bis Ausfahrt Weyarn, über Staatsstraße 2072 und B307 nach Schliersee /  Neuhaus (Parkmöglichkeiten am Bahnhof)
    • Bayerische Oberlandbahn in Richtung Bayerischzell – Halt: Neuhaus
  • Strecke:
    • Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer
    • Länge: ca. 14 km

 

icon-car.pngKML-LogoQR-code-logo
Tegernsee-Schliersee

Karte wird geladen - bitte warten...

Tegernsee-Schliersee 47.705139, 11.764725

 

Nähere Informationen zur Urlaubsregion Tegernsee-Schliersee  sowie Hotels und Urlaubsangebote finden Sie auch auf Gesundheitsreise.de.

 

Foto: Miriam Schöniger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.