Wandern und mehr

Viele lehnen das Wandern im heimischen Forst und hiesigen Landschaften ab, da das Ablatschen der Wanderpfade oft als langweilig betrachtet wird. Das Gegenteil wird nun beweisen anhand von Wanderrouten, die mithilfe von technischen Hilfsmitteln aufgepeppt wurden und ein Wandererlebnis garantieren. Um für ein Naturabenteuer der besonderen Art zu sorgen, wurden nun einige Highlights in die Landschaft Mittel- und Norddeutschlands installiert.

Schnelle Antworten zu Fitnessfragen

Auf einer 8 Kilometer langen Route in Egestorf in der Lüneburger Heide zieren QR-Codes („Quick Response-Codes“) so manche Bäume. Diese laden jeden ein, sie mithilfe des Smartphones zu scannen. Prompt erscheinen auf dem Mobiltelefon Anleitungen für Fitnessübungen, die an diesem Ort mittels Bänken, Baumstämmen oder Vorrichtungen durchgeführt werden können. Durch Fotos oder Videos werden die Übungen veranschaulicht und motivieren zur Nachahmung.

Barfuß-Erlebnis

Hermannsburg, südlich der Lüneburger Heide, ist einer von vielen Orten, die zu einem Parcours einladen, der barfuß zu bewältigen ist. Das Naturerlebnis bringt außer unweigerlichen Fußmassagen durch abwechselnde Untergründe auch Spaß am knapp 1 Kilometer langen Weg mit sich.

„E-Hike“

Besucher in Bad Harzburg – im niedersächsischen Harzgebirge – können die elektronisch unterstützte Version der traditionellen Schnitzeljagd erleben. Mithilfe von GPS-Geräten werden die Koordinaten der jeweils nächsten Ziele eingegeben und daraufhin gesucht. Rätsel über Flora und Fauna der Region erschweren zusätzlich die Schatzsuche. Inmitten von wilder Natur und ungestörter Tierwelt entdecken Sie so den Genuss des Wanderns und die Bedeutung der Natur.

St. Andreasberg alias Gotham City

St. Andreasberg liegt im Herzen des Nationalparks Harz und gilt als Hotspot für Fledermäuse-Fans. Nachtaktive Wanderer können in umliegenden Wäldern auf die Suche nach Fledermäusen gehen. Dank so genannten „Bat Detektoren“ können deren Laute für Menschen hörbar gemacht werden. Dieses außergewöhnliche Tier-Schauspiel fasziniert Teilnehmer jeden Alters.

Kräuter- und Pflanzenwanderungen

Durch die erhöhte Nachfrage wurden verschiedenartige Wanderoptionen realisiert. Somit gibt es neben Vollmondwanderungen in der Lüneburger Heide auch viele Pflanzen- und Kräuterwanderungen, auf denen Sie erfahren können, welche Pflanze zum Verzehr geeignet sind und welche Kräuter Sie lieber nicht in Ihre Suppe werfen.

So oder so, aufgrund der Vielfalt an Möglichkeiten für abwechslungsreiche Wanderungen gibt es keine Ausrede mehr, auf das Wandern vollständig zu verzichten. Wandern in der Natur beruhigt, senkt den Blutdruck, stärkt den Herzkreislauf, entspannt den Geist und bereitet Freude. Testen Sie eine der Wanderungen in der Lüneburger Heide und verbinden Sie sie mit einem Wohlfühl-Aufenthalt im Hotel Ascona ★★★★. Im Harz eignet sich das Hotel Revita ★★★★★ perfekt dazu, um Entspannung in Bad Lauterberg mit einer Wanderung im deutschen Mittelgebirge zu ergänzen.

Bildnachweis: Lüneburger Heide GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.