Wandertipp GWunderwald

Auf dem neuen Naturerlebnispfad „GWunderwald Heidboden Davos“ werden die Wunder der Natur anhand 30 verschiedener Erlebnisposten mit Kopf, Hand und Herz erfahrbar. Am. 15. Juni ist Eröffnung mit einer Sternwanderung, GWunderwald-Olympiade und Festwirtschaft.

 

Im „Gwunderwald“ wird man nicht mit Schautafeln gelangweilt, sondern erfährt spielerisch sehr viel Wissenswertes über die Davoser Forst- und Landwirtschaft, die Flora und Fauna, die Jagd und auch Erholung. Die kreativ angelegten Aktivposten wie zum Beispiel die Geruchssäule oder der Baumzapfen-Zielwurf sind für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet.

Das Zentrum des Gwunderwalds ist der Heidboden, ein mit Lärchen bestockter Erholungswald, ausgestattet mit diversen Grillplätzen. Er kann über acht Teilpfade erreicht werden, die jeweils an einer Bushaltestelle starten und enden. So können Besucher ihre Routenwahl frei kombinieren, Restaurantbesuche mit einplanen und Thema sowie Länge des Familienausflugs selbst bestimmen. Der Erlebnispfad ist insgesamt 13 Kilometer lang und führt über Wanderwege und Forststraßen, von denen einige auch kinderwagen- und rollstuhlgängig sind.

Weitere Infos unter www.gwunderwald.ch.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Bildnachweis: GWunderwald

Dieser Beitrag wurde am von in Bewegung und Atmung veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Gabriela Beck

Als Reisejournalistin mit Schwerpunkt Gesundheitstourismus interessiere ich mich für alles, was Körper, Geist und Seele guttut. Auf meinen Reisen probiere ich neue Treatments und Trendsportarten aus, entdecke die schönsten Medical-Wellness-Refugien, führe Interviews mit Fachleuten. In meinen Blog-Artikeln lasse ich Sie gerne an meinen Erfahrungen teilhaben, verrate Ihnen Tipps und Tricks der Experten und gebe Ihnen Anregungen für Ihren nächsten Gesundheitsurlaub.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.