Was hilft gegen Stress

Sie kennen bestimmt Situationen, wo Sie feststellen, dass Sie zunehmender Stress an die Grenzen der Belastbarkeit bringt und Sie kein Ende der stressfreien Zeit erkennen können. In solchen herausfordernden Situationen lohnt es sich, simple Übungen auszuüben, die den Stress kurzfristig beseitigen. Es werden dafür lediglich wenige Minuten benötigt, die helfen, um Ruhe zu bewahren und anschließend gelöst die Aufgaben zu meistern.

Schütteln

Um den Kopf frei zu bekommen, stellen Sie sich am besten kurz hin und beginnen, Beine, Arme, Hüften und Knie zu schütteln. Durch die Lockerung der Muskeln fällt die Anspannung des Körpers ab und Sie schütteln somit regelrecht den Stress ab.

Einatmen … und ausatmen

Anschließend hilft aktive Meditation, um die innere Ruhe wieder zu finden und einen klaren Kopf zu behalten. Sie konzentrieren sich in sitzender und angenehmer Position lediglich auf ihre Atmung und vergessen alles andere um sich. Legen Sie Ihre Hände auf den Bauch und fokussieren Sie sich auf die natürliche Atmung. Beim langsamen Ausatmen bewegt sich der Bauch dabei nach hinten, beim Einatmen wieder nach vorne. Der Stress löst sich durch mehrmaliges und bewusstes Atmen und einer lockeren Haltung der Schultern und des Kiefers.

Persönliche Stressbelastung herausfinden

Die Fähigkeit unseres Herzens, den zeitlichen Abstand zwischen den einzelnen Herzschlägen je nach Belastung zu ändern und sich an Belastungszustände anzupassen, heißt Herzratenvariabilität. Diese verrät uns unter anderem, wie gestresst wir sind. Anhand der Herzratenvariabilitätsmessung kann eruiert werden, inwiefern sich das Herz an die Belastungen des Alltags anpassen kann und sich im Gleichgewicht befindet.

Die Variabilität der Herzraten wird grafisch aufgezeichnet. Je größer dabei die Unterschiede zwischen Aktivitäts- und Erholungszustand sind, desto leichter kann sich der Körper erholen, da das Herz besser reagiert, um die beiden Zustände auszugleichen. Dank dieser modernen Form der Stressforschung können individuelle Empfehlungen ausgesprochen werden, wie Stress bestmöglich reduziert werden kann.

Ermitteln Sie Ihre Stressbelastung

Wenn Sie neugierig geworden sind und Ihre eigene Herzratenvariabilität testen wollen, verbinden Sie den Gesundheitscheck doch mit einer aktiven Auszeit im Kleinwalsertal. Loipen im Winter und Wanderwege im Sommer bieten einzigartige Bewegungsangebote für jedermann. Anschließend verwöhnen Sie Ihren Körper bei einer wohltuenden Massage und Ihren Gaumen mit regionalen Köstlichkeiten. Weitere Infos zum Angebot finden Sie hier.

Nutzen Sie die Chance, Ihre Stressbelastung auszuforschen, damit Sie die Auswirkungen von Stress auf Ihren Körper einschätzen können und präventive Maßnahmen gegen eine zu hohe Stressbelastung treffen können.

4 Gedanken zu „Was hilft gegen Stress

  1. Karin

    Hallo Michael,

    schöner und interessanter Beitrag von dir! Leider habe ich in letzter Zeit sehr viel Stress bei der Arbeit und kann diese nun auch selber Bewältigen! Ich versuche immer sehr tief ein zu atmen und halte ein paar Sekunden immer die Luft an um sie dann wieder raus zu lassen! Das hilft mir meistens! An besonders stressreichen Arbeitstagen trinke ich Matcha Tee, dieser hilft mir auch sehr gut zu entspannen!

    Antworten
  2. Madleen

    Auch helfen progressive Muskelentpsannung und tiefgehende Massageb zur Erholung. Aber wichtig ist auch, wie im zweiten Punkt erwähnt – finde ich übrigens toll formuliert- sollte man den Grund für den Stress erst Mal herausfinden. Ansonsten kann man alles versuchen und es hilft nicht, wenn man den Grund nciht analysiert.

    Antworten
  3. Karola

    Interessant, aber vielleicht etwas zu pauschal. Denn wir Menschen sind zu unterschiedlich. Was bei dem einen gegen Stress hilft, muß bei einem anderen noch lange nicht funktieren

    Antworten
    1. Veronika Sam

      Liebe Karola,

      selbstverständlich gibt es kein „Rezept“ gegen Stress. Jeder muss für sich selbst herausfinden, was dem eigenen Körper gut tut und beim Entspannen hilft. In diesem Artikel werden lediglich Möglichkeiten zur Stressbewältigung aufgezeigt.

      Freundliche Grüße,
      Veronika Sam

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.