Was tun gegen Schwitzen: Tipps und Tricks bei Sommerhitze

Nach dem langen und kalten Winter hat uns jetzt doch der Sommer erreicht – und das nicht zu knapp: mediterrane Temperaturen an die 30 Grad treiben den Menschen den Schweiß auf die Stirn.

Begeistert von diesen Temperaturen suchen Sonnenanbeter vielerorts Badeseen, Parks und ähnliche Plätze im Grünen auf. Doch bei aller Freude über den eingekehrten Hochsommer ist die vorherrschende Hitze doch auch mit Vorsicht zu genießen. So kann diese auch Schäden hinterlassen.

Allerdings gibt es zahlreiche Tipps und Tricks, welche Sie bei Anwendung vor diesen Schäden optimal schützen.

Ernährung bei Hitze

Nicht nur die richtige Menge sondern auch die Art der Flüssigkeit ist zu beachten: Während man mehr als die normal üblichen zwei bis drei Liter zu sich nehmen sollte, empfehlen Experten, im Gegensatz zum Irrglauben der Meisten, den Durst bevorzugt mit lauwarmen Getränken zu stillen. So muss der Körper die Flüssigkeit nicht auf Betriebstemperatur erwärmen. Das Essen sollte ebenfalls  lauwarm serviert werden, damit der Körper die Nahrung nicht auf normale Körpertemperatur abkühlen muss.
Besonders wichtig: auch Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit.

Sonnenschutzkleidung

Bei der Wahl der Kleidung gibt es einen ganz einfachen Trick: lockere, luftdurchlässige Kleidung. Verbringen Sie viel Zeit in der prallen Sonne, ist auch eine ausreichende Kopfbedeckung nicht zu vergessen.

Sport bei Hitze

Am besten für die alltägliche körperliche Betätigung geeignet sind der noch etwas angenehmere Morgen, aber auch der Abend, wenn sich die Temperaturen bereits abgekühlt haben.

Zu warm in der Wohnung

Damit das eigene Zuhause nicht zu einer Sauna wird, sollte man die Fenster während des Tages abdunkeln, um so ein Aufheizen der Räume zu verhindern. Auch hier gilt wieder: Lüften nur am frühen Morgen oder am Abend, wenn die Temperaturen schon etwas abgekühlt sind.

Schwitzen bei Nacht

Zum einen hilft hier, wie bereits oben erwähnt, das  Abdunkeln der Schlafzimmer um von vornherein das Aufstauen von Hitze zu verhindern. Zum anderen hilft auch, sich nach dem Duschen nicht komplett abzutrocknen, damit ein kühlender Feuchtigkeitsfilm auf der Haut verbleibt. Schließlich kann auch der Griff zur richtigen Bettwäsche einen gesunden Schlaf trotz Hitze ermöglichen.

Doch der wohl beste Tipp: Bei aggressiver Mittags- und Nachmittagssonne am besten immer ein schattiges Plätzchen aufsuchen und genug Sonnenschutz verwenden.
Hält man sich an diese Ratschläge steht einem unbeschwerten Hochsommertag nichts mehr im Weg und man kann die sommerlichen Temperaturen ohne schlechtes Gewissen genießen.

3 Gedanken zu „Was tun gegen Schwitzen: Tipps und Tricks bei Sommerhitze

  1. Wilfried Becker

    Ich habe noch eine Ergänzung zum Wärmeschutz in der Wohnung. Es gibt mittlerweile Rollos und Plissees, die einen effektiven Schutz vor Wärme und im Winter vor Kälte bieten mit sogenannten Wabenstrukturen. Dadurch wird die Temperatur im Raum gehalten, ohne dass Sonne oder Kälte einen Einfluss haben. Zudem sieht es ja auch schön aus.

    Zudem kann es helfen, die Füße in kühles Wasser zu stellen, sollte es doch zu heiß sein.

    MfG Wilfried Becker

    Antworten
  2. Rolloexperte

    „Damit das eigene Zuhause nicht zu einer Sauna wird, sollte man die Fenster während des Tages abdunkeln, um so ein Aufheizen der Räume zu verhindern. Auch hier gilt wieder: Lüften nur am frühen Morgen oder am Abend, wenn die Temperaturen schon etwas abgekühlt sind.“

    Auf jeden Fall auf die Sonnenschutzmöglichkeiten im Hotel achten!

    Antworten
    1. Fenzi

      Sehr tolle Tipps. Aber es könnten ruhig ein paar mehr Tipps sein. Außerdem fehlt mir die Lösung des Problems, wenn man am Rücken schwitzt. Oder an der Stirn. Was ist mit nassen Händen.

      Das wird hier leider nicht so genau verdeutlicht.
      Vllt könnte man sich hier weiter informieren?

      was-tun-gegen-schwitzen.net

      Jedenfalls werden hier nochmal explizit sofortige Tipps gegens Schwitzen erwähnt. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja weiter.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.