Gelassenheit

Wie können Sie gelassener werden?

Kennen Sie das, wenn Sie es eilig haben und jede Ampel auf Rot springt? Im stressigen Alltag ist es nicht immer so leicht einen ruhigen Kopf zu bewahren. Doch unser Körper reagiert meistens negativ, wenn wir uns ständig über Kleinigkeiten, die anders laufen als gewünscht, ärgern müssen. Er wünscht sich Gelassenheit. Doch wie schaffen wir es Dinge einfach „zu lassen“?
Gelassenheit bedeutet auch die unerwünschten Situationen zu akzeptieren und Ruhe in Ihren Kopf zu bringen. Wenn Sie das erreicht haben, fahren Sie nicht mehr so schnell aus der Haut und müssen sich nicht mehr über alles Schiefgelaufene aufregen. Wir haben ein paar Tipps, wie Sie das schaffen können.

Tipps, gelassener zu werden

1. Tief durchatmen! Wenn Sie sich mal wieder über einen unzuverlässigen Kollegen ärgern, atmen Sie erst einmal tief durch und zählen bis zehn. Dies hilft oft Kurzschlusshandlungen zu vermeiden und Ihre Entscheidungen noch einmal zu überdenken, bevor Sie handeln.

2. Prüfen Sie Ihre Wahrnehmung. Was war die Situation? War sie wirklich so schlimm? Was sind die resultierenden Folgen und welche bilde ich mir nur ein?

3. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Sie alleine entscheiden, ob sie ausflippen oder gelassen bleiben wollen. Versuchen Sie diese Entscheidung jedes Mal bewusst zu treffen.

4. Bedenken Sie Ihre Wortwahl. Kann es sein, dass Sie manchmal etwas übertreiben? Ist die Situation vielleicht nicht „katastrophal“ oder „unmöglich“ zu lösen? Eine überzogene Wortwahl kommt meistens von überspitzten Gedanken. Doch genau solche Gedanken führen zu Überforderung. Also lassen Sie diese lieber sein.

5. Lernen Sie „Nein“ zu sagen. Besonders wenn Sie merken, dass Ihnen alles zu viel wird, ist es an der Zeit die eine oder andere Aufgabe zu delegieren. Falls dies nicht möglich ist, nehmen Sie keine weiteren Aufgaben mehr an, bevor Sie Ihre bisherigen erledigt haben.

6. Setzten Sie Prioritäten. Überlegen Sie sich, was wirklich dringend ist und was warten kann. Erstellen Sie sich am besten eine Liste, bis wann was erledigt werden muss und beginnen mit den wichtigsten Aufgaben. Dies verhindert unnötige Überforderung. Denn wenn man ehrlich ist, muss schließlich nicht alles sofort erledigt werden.

Um mehr Gelassenheit in unserem Alltag zu erfahren ist es wichtig, zu erkennen was wir wollen und auch erreichen können. Da es in unserem Umfeld schwer ist unsere Gedanken zu kontrollieren, um gelassener zu werden, empfehlen wir, sich bewusst mit dem Thema auseinanderzusetzten. Unterstützung, um Gelassenheit zu üben, bietet eine Vitalkreuzfahrt in Kroatien auf dem First Class Schiff My Melody. Die Tour ist ärztlich begleitet und Dr. Roland Ballier teilt seine Tipps für eine nachhaltig gesunde Lebensweise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.