Wie wirkt Akupressur?

Es gibt keinen Zweifel: Die Akupressur hat ihren Stellenwert inmitten einer Reihe von anerkannten Naturheiltherapien, die alle darauf zielen, mit Hilfe der Hände oder von irgendwelchen Geräten über bestimmte Hauptpunkte und Nervenbahnen gezielt Organe, Muskelteile und Knochenbereiche zu aktivieren und zu einer Selbstheilung anzuregen.

Bei der Akupressur – der Vorstufe der Akupunktur – wird anstelle der Nadeln ein Finger oder ein Knöchel zum Druck auf einen ganz bestimmten Punkt angesetzt. Die medizinische Grundanschauung dazu lautet bei den Chinesen: Der menschliche Körper wird dicht unter der Haut von so genannten Meridian-Linien durchzogen. Entlang dieser Linien befinden sich Meridian- oder Akupressurpunkte. Das sind ganz besonders empfindliche Hautstellen. Von hier aus gibt es direkte „Leitungen“ zu einzelnen Organen oder anderen Körperteilen. Der Druck auf einen Akupressurpunkt reicht aus, um eine Reaktion an anderer Stelle auszulösen. Diese kann beruhigend oder anregend sein. Im Endeffekt ist das der Weg zu einer Heilung, besser gesagt zu einer Selbstheilung. Das entscheidende bei der Akupressur ist ein sieben Sekunden langer Druck auf einen einzigen Punkt.

Akupressur als Alternative zu Medikamenten

Vieles spricht für die Akupressur als ideale Methode im Kampf gegen Schmerzen und Alltagsbeschwerden. Viele von uns haben sich einfach angewöhnt, beim Auftauchen von Unwohlsein und den geringsten Schmerzen sofort zu starken Medikamenten zu greifen. Irgendwo hat sich bei manchen von uns der Irrglaube verankert, so ein chemo-therapeutisches Mittel wäre ein Zauberding, welches uns augenblicklich von allen gesundheitlichen Problemen befreit. Im Grunde genommen verdrängen wir das Leiden oder den Schmerz. Denn, wenn wir auch nichts mehr spüren, die Erkrankung ist weiter da und braucht Behandlung. Durch die Aktivierung einzelner Druckpunkte verschwinden Migräne oder Schlaflosigkeit oftmals innerhalb kürzester Zeit.

Im menschlichen Körper zirkuliert ununterbrochen positive Energie und zwar in Strömungen die man heute bereits messen oder über Monitore sogar sichtbar machen kann. Diese Energieströme durchziehen den Körper dicht unter der Hautoberfläche in festgelegten Bahnen. Auf diesen Bahnen liegen unsere so genannten „Rubbelzonen“. Es handelt sich dabei um Hautflächen, die besonders sensibel sind und die unmittelbar mit den Energiebahnen in Verbindung stehen. Das bedeutet: wenn jemand so eine Rubbelzone aktiviert, aktiviert er auch einen ganz bestimmten Energiestrom im Organismus. Praktisch gesehen geschieht dann Folgendes: Man reibt eine dieser besonders empfindlichen Rubbelzonen und gibt damit über die Energiebahn eine gezielte Information an ein Organ, an die Wirbelsäule oder an eine Muskelgruppe weiter. Diese Information kann jetzt verschiedene Impulse auslösen: Entweder wird die betreffende Körperstelle bewusst beruhigt, weil sie entzündet oder überaktiv ist. Oder aber die Körperstelle wird aktiviert und zu einer Selbstheilung oder zur Stärkung der natürlichen, körpereigenen Abwehrkräfte angeregt.

Die Akupressur bietet ideale Möglichkeiten, gegen lästige Schmerzen vorzugehen, anstatt zu starken, schmerzstillenden Medikamenten zu greifen, die sehr oft unangenehme Folgewirkungen haben. Gerade bei sehr sensiblen Menschen oder Kindern ist Akupressur eine Alternative zur Akupunktur.

Jene bewährte Technik der Traditionellen Chinesischen Medizin wird in zahlreichen Hotels angeboten. Ein Hotel, das traditionelle Entspannungstechniken mit modernen Therapien mischt, heißt Kurhotel Königshof ★★★S. Die Region um Bad Füssing lädt zu zusätzlicher Erholung ein.

Das Vital- und Wellnesshotel Zum Kurfürsten ★★★★S legt sehr großen Wert auf die hochprofessionelle Behandlung von TCM-Praktiken. Das Hotel an der Mosel verfügt über ein außerordentlich qualifiziertes Team, ein angenehmes Ambiente und einem vielseitigen Angebot an Behandlungen, wodurch sich Körper und Geist von Leiden langfristig befreien können.

2 Gedanken zu „Wie wirkt Akupressur?

  1. Britta

    das gute ist das man Akupressur auch lernen kann ! so kann ich meine Familie und mich gesund und munter halten !dadurch habe ich die Rückenschmerzen meines Mannes lindern können

    Antworten
  2. Gabi Mast

    Ich bin selbst Lehrerin für Akupressur und war während des Studiums erstaunt, dass es in unserem Körper nahezu 400 Punkte gibt, mit denen man auf den Energiefluss im Körper Einfluss nehmen kann. Ich kann nur sagen – es funktioniert auf wunderbare Weise.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.